Studio für elektronische Musik: Google erinnert an das Studio für elektronische Musik

"Heute fühlen wir den Beat", schreibt Google zur Erklärung seines Doodles.

Natürlich war das Tonstudio nicht das Erste überhaupt, aber das erste seiner Art dass sich sehr stark mit elektronischer Musik beschäftigt hat. Nicht nur in Deutschland wird das Studio für elektronische Musik gefeiert, auch "in UK, Spanien, Portugal, Indien, Australien und einigen weiteren Ländern" werde es laut Google angezeigt. Viele weltweit bekannte Künstler und Produzenten haben dieses Studio im Laufe der Jahre genutzt um ihre elektronische Musik zu erzeugen, und sicherlich ist auch der eine oder andere Hit in den Kölner Studios entstanden. Seine Geschichte spiegelt die Entwicklung der elektronischen Musik wider.

Als Wegbereiter gelten der Physiker und Phonetiker Werner Meyer-Eppler sowie die Komponisten Robert Beyer und Herbert Eimert - sie hatten das Kozept für das Studio gemeinsam ausgearbeitet, bevor es beim Nordwestdeutschen Rundfunk verwirklicht wurde.

Das Studio wurde von zahlreichen bekannten Künstlern und Produzenten genutzt. Hier wurden elektronisch synthetisierte Klänge gemischt, um ein völlig neues Musikgenre zu erschaffen. Offiziell wurde es 2001 stillgelegt. Aktuell werde an einem Nutzungskonzept gearbeitet.

Related:

Comments

Latest news

Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Grund für das Verbot der Gruppe sei, dass ihr Zweck und ihre Tätigkeit der Mitglieder gegen das Strafgesetz verstoßen würden. Das Verbot sei Bestandteil einer Null-Toleranz-Strategie der neuen Landesregierung gegen kriminelle Rockerbanden.

Stuttgarter Kickers entlassen Trainer!
Am Dienstagmorgen lag eine Entscheidung auf dem Tisch: Die Blauen trennen sich von dem erfolglosen Chefcoach Tomasz Kaczmarek. Wir möchten uns bei Tomek herzlich für seinen großen Einsatz und seine Arbeit für die Stuttgarter Kickers bedanken.

Schwerer Unfall auf der B450
Ersten Informationen von der Unfallstelle zufolge ist daran ein Motorrad und ein Pkw beteiligt. Passiert ist es um kurz vor 07:00 Uhr auf der B 450 im sogenannten "Pfaffental".

Wegen schlechtem Haarschnitt: Mann ersticht Friseur mit einem Fleischspieß!
Die Polizei habe daraufhin nach dem 26-Jährigen gefahndet und ihn schließlich in einem nahegelegenen Ort aufspüren können. Nachdem ihm die Frisur nicht gefiel, griff der Kunde zu einem Fleischspieß und hat den Friseur damit erstochen.

BVB blamiert sich bei APOEL Nikosia
Im Vergleich zum 2:3 im Bundesliga-Spitzenspiel gegen RB Leipzig nahm Trainer Peter Bosz insgesamt fünf Änderungen vor. Dass der BVB noch Real Madrid oder Tottenham Hotspur (beide sieben Punkte) einholt - sehr unwahrscheinlich.

Other news