Life is Strange: Before the Storm

Brave New World Time Infos

Square Enix setzt mit der zweiten Episode "Brave New World" das Adventure Life is Strange: Before the Storm auf PC, PlayStation 4 und Xbox One fort.

Auf der Xbox One X wird das in Zukunft ebenfalls möglich sein. Diese trägt den Namen "Brave New World" und führt unter anderem neue Charaktere ein.

Darüber hinaus bröckelt die Familienidylle von Chloe und Rachel weiter, während sich ihre Freundschaft nach und nach vertieft.

Die Entwickler von Deck Nine haben auch bekannt gegeben, dass sich jetzt alle Episoden auf der PlayStation 4 Pro in 4K spielen lassen, wenn ihr den "high resolution mode" auswählt. "Dadurch bringt sie sich in Gefahr und entdeckt die hässlichere Seite ihrer Heimatstadt Arcadia Bay". Insgesamt drei Episoden sind geplant.

Related:

Comments

Latest news

Nintendo Switch: System-Software-Update: Version 4.0.0 bringt Video-Aufnahme-Funktion
Nintendo hat in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ein großes Update für die Switch veröffentlich. Die Nintendo Switch befindet sich auch kurz vor dem Weihnachtsgeschäft weiterhin auf Erfolgskurs.

Polizei findet drei Leichen in Auto in Tiefgarage
Bei den Toten handelt es sich den Angaben zufolge um eine 56-jährige Frau und ihren gleichaltrigen Mann sowie einen 26-Jährigen. Vermutlich handelt es sich um eine Beziehungstat - Zeugen haben in einer Tiefgarage drei leblose Menschen aufgefunden.

Bibiana Steinhaus pfeift Schalke gegen Mainz
Die 38-Jährige pfeift an diesem Freitag (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) die Partie zwischen Schalke 04 und dem FSV Mainz 05. Für ihren Einsatz bei der Partie Hertha BSC gegen Werder Bremen hatte die Schiedsrichterin gute Kritiken bekommen.

May: Einigung zu Bleiberecht von EU-Bürgern greifbar
Dazu gehören der künftige Status der Grenze zwischen dem EU-Mitgliedsland Irland und dem dagegen britischen Nordirland. Ein Interessenvertreter der in Großbritannien lebenden EU-Bürger bewertete Mays Zusicherungen vorsichtig positiv.

Neuseeland: Labour-Chefin wird jüngste Premierministerin
Außerdem dürfte es künftig schwieriger werden, dass Ausländer - allen voran chinesische Großinvestoren - Farmen kaufen können. Ardern hatte im Vorfeld angekündigt, die prekäre Situation zu verbessern, in der sich die neuseeländische Umwelt befindet.

Other news