Verhandlungen beendet - Das ist die neue Gehaltsstruktur bei Tesla-Grohmann in Prüm

Tesla zahlt mehr Geld an Mitarbeiter

Grohmann baut automatisierte Anlagen für die Fahrzeugproduktion. Die Forderungen der IG-Metall nach einem Tariflohn sind allerdings gescheitert.

Damit kann Tesla einen drohenden Arbeitskampf bei dem deutschen Maschinenbauer abwenden, der die ehrgeizigen Expansionspläne zusätzlich gefährdet hätte. Die Gehälter der Mitarbeiter würden künftig etwa auf deren Tarifniveau liegen und damit rund 30 Prozent über der bisherigen Gehaltsstruktur. Der Unternehmensgründer Klaus Grohmann, der nach der Übernahme zunächst in einer führenden Position geblieben war, musste das Unternehmen bald verlassen. Wie wichtig diese ist, zeigte sich im dritten Quartal dieses Jahres: Weil die Fertigungsanlage noch nicht fertig war, wurde der Tesla Model 3 noch weitgehend per Hand montiert - und gerade einmal 260 Exemplare fertig gestellt. "Wir haben in sehr pragmatischen Gesprächen eine eigene Entgeltstruktur erarbeitet", teilte der Betriebsratsvorsitzende Uwe Herzig der Welt mit. Die Lehrlinge erhalten ebenfalls mehr Geld. Die Vereinbarung gelte rückwirkend ab dem 1. Oktober, die Mitarbeiter sollen am heutigen Mittwoch um 13.30 Uhr über die Einigung in einer Betriebsversammlung informiert werden. Den von der IG Metall geforderten Tarifvertrag der Metall- und Elektroindustrie übernimmt Tesla jedoch nicht. Bereits im April hatte der amerikanische Elektroauto-Hersteller eine Jobgarantie für mindestens fünf Jahre gewährt sowie pro Mitarbeiter Tesla-Aktien im Wert von 10.000 Dollar, einen Bonus von 1000 Euro und eine Gehaltserhöhung um 150 Euro gebeben. Außerdem wurde der Lohn in einem ersten Schritt um 150 Euro monatlich angehoben. Damit wollte Tesla die Gemüter der Grohmann-Mitarbeiter beruhigen. Doch diese gaben nicht nach.

Die rheinland-pfälzische Tesla-Tochter Grohmann Automation soll für den Mutterkonzern von Elon Musk ein "Zentrum für automatisierte Fertigung" werden.

Related:

Comments

Latest news

31-Jähriger muss über elf Jahre in Haft
Er habe eine Lautsprecherbox und sechs Euro gestohlen und die 23-Jährige gezwungen, das Zelt zu verlassen, hieß es in der Anklage. Diese Beleidigung des Opfers falle X. jetzt auf die Füße, betonte Richter Eumann.

Fulminantes Börsendebüt von Tojners Batteriefirma Varta
Der erste Kurs wurde am Vormittag mit 24,25 Euro festgestellt und damit fast 40 Prozent über dem Ausgabepreis von 17,50 Euro. Operativ setzt sich die Varta AG aus den Tochtergesellschaften Varta Microbattery und Varta Storage zusammen.

Jungfernflug des Airbus A330neo
Der Flugzeugbauer Airbus feiert eine Premiere: Der modernisierte Langstrecken-Jet A330neo hat seinen ersten Testflug hinter sich. Ein verringerter Spritverbrauch soll den Flieger im Konkurrenzkampf mit dem US-Erzrivalen Boeing wieder attraktiver machen.

Villa von Ex-Arcandor-Chef Middelhoff steht zum Verkauf
Ein Ende des Insolvenzverfahrens ist angesichts der komplexen Sachverhalte derzeit nicht absehbar. In Bielefeld steht für 1,99 Millionen Euro eine Vorstandsvilla zum Verkauf.

Morddrohungen und Hasskommentare für Anja Reschke
Daraufhin überlegte sich die Journalistin, nicht mehr in Sendungen zu gehen und keine weiteren Kommentare mehr zu sprechen. Hasserfüllte Reaktionen im Netz haben Fernsehmoderatorin Anja Reschke schwer zu schaffen gemacht.

Other news