Otfried Preußler: Google Doodle für "Die kleine Hexe"

Der Kinderbuchautor starb am 18. Februar 2013 - heute hätte er seinen 94. Geburtstag gefeiert. Sein "Krabat" oder "Die kleine Hexe" zählen zu den erfolgreichsten Kinderbüchern. Zum Gedenken an den Kinder- und Jugendbuchautor widmet ihm der Suchmaschinenriese am 20. Oktober ein Google Doodle. Preußlers Werke wurden in 55 Sprachen übersetzt, die Weltauflage liegt bei mehr als 50 Millionen Exemplaren. Generationen von Kindern und Erwachsenen haben seine Bücher verschlungen.

Noch ehe die Kleinen die Buchstaben kannten, lasen die Eltern ihnen "Die kleine Hexe" vor. Otfried Preußler schuf mit seinem märchenhaft-beseelten Ton eine Literatur, die alle Altersklassen fesselt und nun schon Jahrzehnte Klassiker-Status hat.

Otfried Preußler wurde 1923 im böhmischen Reichenberg geboren. "Das Geschichtenbuch meiner Großmutter, das es in Wirklichkeit überhaupt nicht gegeben hat, ist das wichtigste aller Bücher für mich, mit denen ich je im Leben Bekanntschaft gemacht habe", bekannte Preußler einmal. Bereits im Alter von zwölf Jahren schrieb Preußler seine ersten Geschichten, er wollte später als Schriftsteller in Prag leben. Als 21-Jähriger geriet er in russische Kriegsgefangenschaft, sie dauerte fünf Jahre lang an. Um sich eine Existenz aufzubauen, fing er noch während des Lehrerstudiums mit dem Schreiben an.

Sein erster großer Erfolg gelang Preußler 1956 mit dem versponnen- lustigen "Kleinen Wassermann". In seiner Todesanzeige nannten ihn seine drei Töchter "Geschichtenerzähler". Ganze Generationen wurden - und werden - mit seinen Figuren erwachsen: "Die kleine Hexe", "Das kleine Gespenst", "Der Räuber Hotzenplotz", "Krabat", undundund. Das Buch über den Kampf um Freiheit, das Ringen um Macht, Magie und Liebe wurde ein Welterfolg, der in 31 Sprachen übersetzt und mit zahlreichen Preisen, darunter dem Deutschen und Europäischen Jugendbuchpreis, ausgezeichnet wurde.

In den letzten Jahren war es ruhig geworden um Otfried Preußler. "Ich versuchte, ihnen klarzumachen, dass man sich heutzutage nicht mehr vor Hexen zu fürchten brauche, weil es keine mehr gebe". Zeitlos aktuell bleiben seine Bücher auch so.

Related:

Comments

Latest news

US-Geheimdienst feuert Bombenspürhund Lulu — CIA
Die ehemalige CIA-Schnüfflerin Lulu genießt ihr Leben jetzt bei einer Familie mit Kindern und einem weiteren Artgenossen. Dass aber nicht jeder dafür geschaffen ist, bei m US-Geheimdienst zu arbeiten, ist bekannt.

Scheidung: Sophia und Bert Wollersheim sind geschieden
Bereits vor einem Jahr hatten Sophia und Bert ihr Liebes-Aus im gemeinsamen 'Trennungsurlaub' via Social Media verkündet. Doch trotz der verbalen Auseinandersetzung und ihrer Scheidung wollen die beiden an einer Freundschaft festhalten.

Ich wusste von den Vorwürfen gegen Weinstein
Er habe auch über die außergerichtliche Abmachung zwischen Weinstein und US-Schauspielerin Rose McGowan gewusst, sagte Tarantino. Mehr als 40 Frauen hatten in den vergangenen Tagen erklärt, von dem Hollywood-Produzenten sexuell missbraucht worden zu sein.

Millionen Tote weltweit wegen Umweltverschmutzung
Für das Jahr 2015 zählten die Forscher etwa neun Millionen Todesfälle wegen Schadstoffen in der Luft, im Wasser oder im Boden. München - Umweltverschmutzung ist einer Studie zufolge für weltweit jeden sechsten vorzeitigen Todesfall verantwortlich.

Verbraucherschützer fordern Lufthansa zu Kulanz auf
Bei Air Berlin gebe es viel Verwaltungs- und IT-Erfahrung, für die sich mittlerweile die Berliner Verwaltung interessiert. Bei Air Berlin gebe es viel Verwaltungs- und IT-Erfahrung, die auch für sie interessant seien.

Other news