Tim Cook: "Neuer Mac mini kommt"

Mac mini Tim Cook bestätigt Weiterentwicklung                           Freddy      20. Oktober 2017 07:54 Uhr

Auf den unrühmlichen Geburtstag des Mac mini haben wir am Dienstag hingewiesen. Dank seiner geringen Größe und seiner vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten erfreut sich der Mac mini bei Apple-Fans großer Beliebtheit.

Der Kunde "Krar" erkundigte sich bei Tim Cook per E-Mail, ob für den Mac Mini etwas Neues in der Pipeline stecke. Der Mac Mini wurde nun seit mehreren Jahren nicht mehr aktualisiert und so galt er für viele Beobachter schon als abgekündigt.

In diesem Jahr wird es allerdings wohl keine weitere Produktpräsentation geben. Die These, ob der Mac mini vor dem Aus steht, hat Tim Cook jetzt höchstpersönlich entkräftet. Daraufhin gab es Hinweise auf einen neuen High-End Mac mini, der in Arbeit sein soll. Cook bedankte sich für die Mail und beteuerte, dass der Mac mini auch weiterhin wichtig für Apples Produktfamilie sei. Allerdings sei es noch nicht der richtige Zeitpunkt, um über das neue Modell zu sprechen. Apple strich außerdem den zuvor im Spitzenmodell erhältlichen Quad-Core-Prozessor sowie den Mac mini Server - entsprechend ist der "neue" Mac mini bei prozessorlastigen Aufgaben durchweg langsamer als der entsprechend ausgerüstete Vorgänger. Mit 2017 rechnen wir persönlich nicht. Welche Funktionen und welche Hardware würdet ihr euch für einen neuen Mac mini wünschen?

Der Mac hat in den letzten Jahren durchaus viel Aufmerksamkeit von Apple bekommen.

Related:

Comments

Latest news

Der Diesel belastet Daimler
Es wird ein Umsatz von 40,81 Milliarden Euro gemeldet nach 38,6 Milliarden Euro im Vorjahresquartal. Autobauer Daimler hat im dritten Quartal trotz höherer Umsätze weniger verdient.

US-Senat macht Weg für Steuerreform frei
Sie wird an den Aktienmärkten mit besonderer Spannung erwartet, weil sich US-Unternehmen davon massive Einsparungen erhoffen. Als nächstes muss der Entwurf mit dem bereits beschlossenen Gegenstück des Repräsentantenhauses in Einklang gebracht werden.

Ich wusste von den Vorwürfen gegen Weinstein
Er habe auch über die außergerichtliche Abmachung zwischen Weinstein und US-Schauspielerin Rose McGowan gewusst, sagte Tarantino. Mehr als 40 Frauen hatten in den vergangenen Tagen erklärt, von dem Hollywood-Produzenten sexuell missbraucht worden zu sein.

Ohne persönlich zu werden: George W. Bush übt scharfe Kritik an Trump
Amerikaner hätten einen grossen Vorteil, sagte er: "Um unser Land zu erneuern, müssen wir uns nur unserer Werte erinnern". Die Politik sei anfälliger denn je für Verschwörungstheorien und regelrechte Lügenmärchen.

Wie ein Mann versuchte, die Polizei mit diesem Plastikpenis zu verarschen
Nach Angaben der Polizei war der Mann der Streife in der Merkurstraße im Kaiserslauterer Gewerbegebiet aufgefallen. Die Polizei wurde auf den Mann aufmerksam, da er am Steuer seines Autos mit einem Mobiltelefon unterwegs war.

Other news