ARD will weniger Experimente beim Tatort

In Zukunft sollen im „Tatort“ weniger unkonventionelle Folgen produziert werden

Wo hört innovatives Fernsehen auf und wo fangen experimentelle Filme an? Der "Tatort-Fundus" hatte zuvor berichtet, dass eine "grenzüberschreitende" Produktion in Zukunft vorab angemeldet werden müsse. Man wolle auch künftig Filme machen, die besonders seien, teilte Schönenborn mit. "Darüber hinaus können wir uns zweimal im Jahr auch, experimentelle' Krimis vorstellen".

Dahinter steht die Feststellung, dass die Zuschauer keineswegs bereit sind, sämtliche "Tatort"-Abenteuer mitzumachen".

Aus "Tatort"-Redaktionen ist zu vernehmen, dass Zuschauer vor allem dann Sturm laufen, wenn ein Sonntagskrimi das Genre sprengt und die Erwartungen an einen klassischen, realitätstreuen Film mit Auflösung am Schluss nicht erfüllt". Man darf in diesem Zusammenhang gespannt sein, wie die Reaktionen auf die Horror-Episode "Fürchte dich" an diesem Sonntag ausfallen, in dem der Hessische Rundfunk die Geister von Toten zu neuem Leben erweckt. Auch "Babbeldasch", der Improvisations-"Tatort" aus dem Südwesten, und der Porno-"Tatort" der Bayern waren heftig kritisiert worden. ARD-intern solle darüber frühzeitig abgestimmt werden, um die Filme "sinnvoll" im Ersten zu platzieren. Schönenborn ist nicht nur Fernsehdirektor des WDR, sondern daneben auch für die Koordination des "Tatorts" verantwortlich.

Beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) in Köln ist mit Gebhard Henke der "Tatort"-Koordinator angesiedelt, der dafür sorgen soll, dass sich etwa Inhalte aufeinanderfolgender Krimis nicht zu sehr ähneln". Dass man immer wieder Innovationen und Austesten der Grenzen ermöglicht habe, zeige die lange Geschichte des "Tatorts". "Der klassische Ermittlerkrimi ist und bleibt aber die DNA des Tatorts", sagte Henke. "Die Frage, was experimentell ist und was nicht, kann man nur im Einzelfall diskutieren".

Related:

Comments

Latest news

Saudi-Arabien erlaubt Frauen Zutritt zu Stadien
Im streng konservativen Königreich Saudi-Arabien werden Frauen ab 2018 Sportveranstaltungen in den Stadien mitverfolgen dürfen. Einmalig durften Frauen am vergangenen Nationalfeiertag Ende September auch schon einmal in Sportstadien.

Dschungelcamp 2018: Diese Schlagersängerin ist dabei!
Die kleine Sängerin von Schlagerstar Mary Roos ist geschieden, lebt in Berlin und tritt immer noch als Sängerin auf. Nun steht sie wie in alten Zeiten bald wieder vor einem Millionenpublikum - und zwar im Dschungelcamp 2018.

Seine geliebte Mutter (†70) ist gestorben
Ich bin mir sicher, dass sie an einem perfekten Ort ihre Ruhe findet. "Ich werde sie bis zu meinem letzten Atemzug vermissen". Er will sich jetzt eine Auszeit nehmen und ganz für seine Familie da sein sowie den Tod seiner Mutter verkraften.

Euro Schaden: Unbekannte verwüsten Kirche in Bremen
Die Polizei Bremen hat die Ermittlungen u. a. wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen und erste Spuren gesichert. Der Gottesdienst am Sonntagmorgen musste ausfallen, die Gottesdienstbesucher wurden nach Hause geschickt.

FC Bayern ohne Lewandowski nach Glasgow
Immerhin ist Kingsley Coman dabei, der am Samstag beim 2:0 gegen Leipzig wegen einer Knieprellung passen musste. Robert Lewandowski wird dem FC Bayern am morgigen Dienstag bei Celtic Glasgow fehlen.

Other news