Unglück auf Atomtestanlage: 200 Tote vermutet

Kim Jong Un

Wie der japanische News-Sender "TV Asahi" berichtet, soll dort ein Tunnel eingestürzt sein.

Nahezu 100 Arbeiter seien bei einem Einsturz eines Tunnels auf einem Atomwaffen-Testgelände eingeschüttet worden.

Dem Bericht zufolge sollen rund 100 Menschen direkt beim ersten Einsturz begraben worden sein, 100 weitere bei einem zweiten Zusammenbrauch während der Rettungsaktion. Experten befürchten daher, dass der Berg durch die extremen Detonationen brüchig wird.

Von der offiziellen Nachrichtenagentur des Regimes in Pjöngjang gibt es noch keine Stellungnahme.

Es wird vermutet, dass das Unglück durch Kim Kong Uns sechsten Nukleartest ausgelöst worden ist. Vor allem Südkorea und Japan fürchten um ihre Sicherheit.

Related:

Comments

Latest news

Belgien schließt Asyl für Puigdemont nicht aus
Sollte er wegen Auflehnung gegen die Staatsgewalt oder gar Rebellion verurteilt werden, drohen ihm bis zu 30 Jahre Haft. In der Vergangenheit hätten aber baskische Nationalisten Asyl beantragt.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news