Bonn NRW - Auto erfasst Personengruppe - 5 Verletzte

Bonn Auto schleudert in Menschenmenge- acht Verletzte

Wie die Bonner Polizei nach Zeugenaussagen des Fahrers weiter mitteilte, soll der 20-jährige Fahrer die Kontrolle über das Auto verloren haben, nachdem ein Vorderreifen geplatzt war.

Bonn - Weil ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, sind fünf Menschen in Bonn verletzt worden.

Von den sieben beteiligten Personen wurden fünf verletzt, eine Person schwer und vier Personen leichtverletzt.

Über die Hintergründe des Geschehens ist noch nichts bekannt.

Das Auto geriet nach Polizeiangaben gegen 1:28 Uhr in die Gruppe auf dem Bürgersteig in Höhe des Bahnhofs Bad Godesberg. Mit im Unfallfahrzeug saßen zwei Beifahrerinnen im Alter von 19 und 20 Jahren. Fahrbereit war es nicht mehr, sodass ein Abschleppunternehmer zur Unfallstelle kam.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Frankreichs Wirtschaft setzte Aufschwung im dritten Quartal fort
Da der Anstieg bei den Importen aber deutlicher war, dämpfte der Außenhandel insgesamt das Wachstum. Die Arbeitslosenquote fiel auf 8,9 Prozent und damit auf den niedrigsten Stand seit Januar 2009.

Rechtesituation geklärt: Sky sichert sich Exklusiv-Rechte an Österreich-Bundesliga
Hier können die Sender entsprechende Angebote an Sky legen, ehe die Spiele dann nach dem Bestbieterprinzip vergeben werden. Darüber hinaus sind die Live-Übertragungen in zahlreichen Sky Sportsbars und Hotels in ganz Österreich zu sehen.

In Washingtoner Russland-Affäre werden erste Festnahmen erwartet
In US-Medien wird dies als bisher deutlichster Hinweis auf eine mögliche Zusammenarbeit des Trump-Lagers mit Russland gewertet. Der Präsident hatte im Sommer seine absolute Befugnis zu Begnadigungen im Zusammenhang mit der Russland-Affäre hervorgehoben.

Wahlmanipulation in den USA: Facebook und Co. unter Druck
Zwischen Juni 2015 und August 2017 wurden rund 80 000 Posts von der mutmasslichen "Troll"-Fabrik Internet Research Agency aus St". Diese Beiträge von teils gefälschten Nutzerprofilen könnten den Informationen nach rund 126 Millionen Nutzer erreicht haben .

Other news