Auba contra Keïta — CAF-Fußballer

Pierre-Emerick Aubameyang (Gabun) und Naby Keïta (Guinea) stehen auf der Liste der 30 Nominierten zur Wahl von Afrikas Fußballer des Jahres. Beide stehen auf der Liste mit 30 Kandidaten, die der afrikanische Kontinentalverband CAF am Mittwoch veröffentlichte. Die Preisverleihung findet am 4. Januar 2018 in Ghanas Hauptstadt Accra statt.

2016 hatte der Algerier Riyad Mahrez vom englischen Premier-League-Club Leicester City vor dem Gabuner Aubameyang die Auszeichnung erhalten. Sollte Aubameyang zum Gewinner gekürt werden, wäre dies sein zweiter Titel nach 2015.

Related:

Comments

Latest news

Harald Mahrer: Die Weichen für das Amt des Wirtschaftskammerpräsidenten sind gestellt
Durch den Wechsel im Wirtschaftsbund ist mit dem selben Wechsel an der Spitze der Wirtschaftskammer zu rechnen. In der WKÖ habe Präsident Leitl mit drei Reformen "eine lupenreine Leistungsbilanz vorzuweisen".

Air Berlin muss vorerst keine Informationen offenlegen
Die Kammer habe die Anträge auf Erlass einer einstweiligen Verfügung unter anderem aus Verfahrensgründen zurückgewiesen. Zudem biete der Tarifvertrag, auf den sich die Personalvertretung stütze, keine rechtliche Grundlage für die Ansprüche.

Bank of England hebt Leitzins auf 0,5 Prozent
Die BoE hatte den Leitzins im August 2016 nach dem Brexit-Schock auf das historisch niedrige Niveau von 0,25 Prozent gesenkt. Seit dem EU-Austrittsvotum vom Juni 2016 hat das Pfund deutlich abgewertet, was Importe verteuert und so die Preise anheizt.

Furioses Tottenham führt Real Madrid vor
Den Torreigen eröffnete Dele Alli aus Abseitsposition (27.), der englische Nationalspieler legte auch das 2:0 (56.) nach. Tottenham entzauberte Titelverteidiger Real Madrid , der nach dem 1:2 in Girona eine 1:3-Niederlage kassierte.

DFB ändert den Videobeweis
Eigentlich sollte der Videobeweis in der Bundesliga nur in Ausnahmefällen zum Einsatz kommen. Nämlich dann, wenn der Schiedsrichter eine "klare Fehlentscheidung" getroffen hat.

Other news