Telefonstörung bei Polizei und Bahn in Ostbayern behoben

Ein Telefon bei der Einsatzleitstelle der Polizei

Zwischen Ingolstadt und Nürnberg wurde vorerst ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Telefone zahlreicher Dienststellen der Polizei in Niederbayern und in der Oberpfalz sind ebenfalls gestört. Seit Mitternacht sind nun die Störungen nach aufwändigen Reparaturarbeiten durch den Provider behoben und alle Dienststellen wieder erreichbar. "Dies ist eine reine Sicherheitsmaßnahme", sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB) am Sonntagmittag.

Zwischen Nürnberg und Ingolstadt fährt derzeit kein Zug. Mehrere Tausend Fahrgäste des Regional- und Fernverkehrs waren betroffen. Züge des Fernverkehrs wurden vorerst über Treuchtlingen umgeleitet. Über dieses Netz verständigen sich Lokführer und Fahrdienstleitungen. "Die Lokführer waren aber über das öffentliche Mobilfunknetz jederzeit erreichbar", sagte die Bahnsprecherin. Die Sicherheit im Bahnverkehr sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen.

Noch ist unklar, wie lange es noch zu Störungen auf der Strecke kommen kann. Das bestätigte der Sprecher des Netzbetreibers Vodafone, Dirk Ellenbeck, dem Bayerischen Rundfunk. Betroffen seien Gebiete, deren Postleitzahlen mit 94, 93 und 92 beginnen - also die Regionen um Passau, Deggendorf, Straubing, Regensburg, Weiden und Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg und Schwandorf. Ihre Festnetztelefone und Handys funktionierten gar nicht oder nur eingeschränkt.

Mehr Anrufe über die Notrufnummer 110 waren bei den betroffenen Polizeidienststellen bis zum Nachmittag nicht eingegangen. An einer Entstörung wurde mit Hochdruck gearbeitet. Notrufe gehen über andere Leitungen bei den Beamten ein.

Das sah in weiten Teilen Niederbayerns und und der Oberpfalz anders aus.

Related:

Comments

Latest news

Kommunisten fahren mit russischem Panzer durch Berlin - das ist der Grund
Die Demonstranten fuhren mit einem Panzer durch Friedrichshain und Mitte, auch ein Kriegsschiff hatten sie nachgebaut. Damals hatten die radikal linken Bolschewiki die bürgerliche Regierung abgesetzt und die Macht übernommen.

Migranten auf Zügen: Großeinsatz am Münchner Ostbahnhof
Die Stammstrecke der bayerischen Landeshauptstadt ist derzeit unterbrochen, der Regionalverkehr eingeschränkt. Die Menschen hatten sich in Güterzügen, die aus Richtung Italien am Münchner Ostbahnhof ankommen, versteckt.

Alexa von Amazon löst einen Polizeieinsatz aus
Besitzer muss Rechnung zahlen - Alexa ist obdachlos Die Rechnung für das neue Türschloss muss Haberstroh wohl selber zahlen. Ein Moderator erzählte darüber, wie sich ein Mädchen bei der Sprachassistentin Alexa ein Puppenhaus wünschte.

Häftling soll Ehefrau vor Zeugen in JVA vergewaltigt haben
Mit einer Scherbe habe er sie verletzt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilt - in Lebensgefahr schwebt die Frau aber nicht. Das Ministerium will den Vorfall intern mit der Leitung der JVA Diez aufarbeiten und "Konsequenzen daraus ziehen".

Ex-Katalonien-Regierungschef bleibt in Belgien
Puigdemont und seine Ex-Minister hatten sich am Sonntag der belgischen Polizei gestellt und waren vorläufig festgenommen worden. Acht frühere Regierungsmitglieder waren nach einer Vorladung in Spanien am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen worden.

Other news