Telefonstörung bei Polizei und Bahn in Ostbayern behoben

Zwischen Ingolstadt und Nürnberg wurde vorerst ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Die Telefone zahlreicher Dienststellen der Polizei in Niederbayern und in der Oberpfalz sind ebenfalls gestört. Seit Mitternacht sind nun die Störungen nach aufwändigen Reparaturarbeiten durch den Provider behoben und alle Dienststellen wieder erreichbar. "Dies ist eine reine Sicherheitsmaßnahme", sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn (DB) am Sonntagmittag.

Zwischen Nürnberg und Ingolstadt fährt derzeit kein Zug. Mehrere Tausend Fahrgäste des Regional- und Fernverkehrs waren betroffen. Züge des Fernverkehrs wurden vorerst über Treuchtlingen umgeleitet. Über dieses Netz verständigen sich Lokführer und Fahrdienstleitungen. "Die Lokführer waren aber über das öffentliche Mobilfunknetz jederzeit erreichbar", sagte die Bahnsprecherin. Die Sicherheit im Bahnverkehr sei zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen.

Noch ist unklar, wie lange es noch zu Störungen auf der Strecke kommen kann. Das bestätigte der Sprecher des Netzbetreibers Vodafone, Dirk Ellenbeck, dem Bayerischen Rundfunk. Betroffen seien Gebiete, deren Postleitzahlen mit 94, 93 und 92 beginnen - also die Regionen um Passau, Deggendorf, Straubing, Regensburg, Weiden und Neumarkt in der Oberpfalz, Amberg und Schwandorf. Ihre Festnetztelefone und Handys funktionierten gar nicht oder nur eingeschränkt.

Mehr Anrufe über die Notrufnummer 110 waren bei den betroffenen Polizeidienststellen bis zum Nachmittag nicht eingegangen. An einer Entstörung wurde mit Hochdruck gearbeitet. Notrufe gehen über andere Leitungen bei den Beamten ein.

Das sah in weiten Teilen Niederbayerns und und der Oberpfalz anders aus.

Related:

Comments

Latest news

BVB-Bomber spähte Seilbahnen aus
Spieler sollten verletzt oder getötet werden, die Aktie deswegen abstürzen und W.so ein um 500 000 Euro reicherer Mann werden. Gegen 19.15 Uhr detonierten die drei Sprengsätze, der Bus fuhr noch einige Meter weiter und kam dann zum Stehen.

Manipulationsvorwürfe: DFB setzt Krug als Videobeweis-Chef ab
Damit reagiert der Weltmeister-Verband auf die schwerwiegenden Manipulationsvorwürfe gegen den 61-Jährigen. Krugs Aufgaben übernimmt bis auf Weiteres Schiedsrichter-Chef Lutz Michael Fröhlich.

Ex-Katalonien-Regierungschef bleibt in Belgien
Puigdemont und seine Ex-Minister hatten sich am Sonntag der belgischen Polizei gestellt und waren vorläufig festgenommen worden. Acht frühere Regierungsmitglieder waren nach einer Vorladung in Spanien am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen worden.

Beleidungen gegen Hopp: Anwalt fordert Spielabsagen
Niemandem schlägt in Bundesliga-Stadien so viel und so regelmäßig Hass entgegen wie Dietmar Hopp, dem Mäzen der TSG Hoffenheim. Wir werden auch keine Entschuldigungen von gegnerischen Vereinen mehr akzeptieren.

Tödliche Messerstecherei: Wenn Ihr diesen Mann seht, ruft die Polizei!
Der Tatverdächtige soll am vergangenen Donnerstag einen 25-Jährigen vor einem Supermarkt der Hansestadt niedergeschossen haben. Auch im Fall der tödlichen Schüsse in einem Supermarkt im Stadtteil Oslebshausen gab es bislang noch keine Festnahme.

Other news