Makabrer Scherz: Er richtete eine Waffe auf sein Publikum

Marilyn Manson steht auf provokative Auftritte

Doch diese Aktion ging nach hinten los. Nach einem schweren Beinbruch vor wenigen Wochen, ließ sich Marilyn Mason am letzten Sonntag in San Bernardino mit einem Rollstuhl auf die Bühne rollen - und hielt währenddessen tatsächlich ein Gewehr in den Händen! Für gute Publicity wird sein unangemessener Auftritt jedenfalls nicht sorgen. Ob satanische Verse oder verstörende Performances, das alles gehört zu seinem Gesamtkunstwerk als Schock-Rocker. Nur wenige Stunden zuvor war es in einer texanischen Kirche zu einer Schießerei mit 26 Toten gekommen. Außerdem hat der Ort seines Konzerts, San Bernardino, eine grausame Vergangenheit mit Waffengewalt.

Im Jahr 2015 wurden bei einem Anschlag in einer Einrichtung für entwicklungsbeeinträchtigte Menschen 14 Personen umgekommen.

Zwar gab Manson mittlerweile ein Statement zu dem Vorfall ab, eine Entschuldigung gab es von dem Schock-Rocker allerdings nicht. "In einer Zeit, in der Massen-Schießereien beinahe ein alltägliches Vorkommnis geworden sind, war dies ein Akt des Theaters mit dem Versuch, zu zeigen, wie einfach halb-automatische Waffen erhältlich sind und wie es Normalität geworden ist, sie zu sehen", erklärte Manson "variety.com" in einer Erklärung.

Doch der Schockrocker verteidigt sich laut "TMZ" mit den Worten: "Meine Kunst hat es schon immer darauf angelegt, eine Reaktion von der populären Kultur zu erzielen und das ist mein Weg, die Leute dazu zu bringen, über die schrecklichen Dinge in der Welt nachzudenken". "Diese Aktion sollte nicht respektlos oder unsensibel sein". "Mein Mitgefühl geht an alle, die vom unverantwortlichen und verwerflichen Missbrauch ECHTER Waffen betroffen sind".

Related:

Comments

Latest news

Bundesverfassungsgericht stärkt Kontrollrechte des Bundestags
Andernfalls könne das Parlament Rechtsverstöße und vergleichbare Missstände in Regierung und Verwaltung nicht aufdecken. Grenzen des Informationsrechts sieht Karlsruhe erst, wenn Antworten das Staatswohl gefährden würden.

Mindestens ein Toter bei Angriff auf TV-Sender in Kabul
Im Januar 2016 hatte die Taliban einen Bus des Senders Tolo TV angegriffen und mindestens sieben Menschen getötet. Einer der Bewaffneten sei von den Einsatzkräften bereits getötet worden, berichten offizielle Sicherheitskreise.

Feuerwehr entließ sie in die Freiheit | Flusskrebse bevölkern Münchner Brunnen
Doch damit, was ihnen im Inneren des Brunnens begegnete, hatten sie wohl nicht gerechnet. Weil sie nicht wussten, wohin mit den Tieren, alarmierten sie die Feuerwehr.

Autokorrektur-Fehler: iOS 11.1 macht i zu A
Apple hat darauf reagiert und schlägt Nutzern einen Workaround vor, bis das Problem durch ein Update behoben werden kann. In einem eigens veröffentlichen Support-Dokument beschreibt Apple, wie betroffene Nutzer das Problem umgehen können.

Scheune mit Strohballen in Bochum brennt aus
Für die Wasserversorgung der Wehrleute mussten mehrere hundert Meter Schlauch zu umliegenden Hydranten verlegt werden. Durch den Brandrauch konnte es laut Feuerwehr im Bereich Stiepel zu Geruchsbelästigungen kommen.

Other news