Draxler soll im Sommer Ribery ersetzen

Julian Draxler überzeugt in Paris

Die französische Fußballzeitung "France Football" hat Paris-Saint-Germain-Profi Julian Draxler als möglichen Ribéry-Nachfolger ins Spiel gebracht. Die Leistungen in dieser Saison lassen bisher zu wünschen übrig, zudem ist der 34-Jährige einmal mehr vom Verletzungspech heimgesucht werden. Er würde den Bayern "gut zu Gesicht stehen", sagte Präsident Uli Hoeneß schon vor Wochen. Man habe sich aber aufgrund des vorherrschenden Konkurrenzkampfes gegen einen Transfer entschieden. Erst im Januar 2017 war der langjährige Schalker vom VfL Wolfsburg in die Ligue 1 gewechselt, für angeblich 40 Millionen Euro Ablöse.

Bei den Bayern soll er dem Bericht zufolge Ribery beerben.

Zuletzt hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Zukunft von Ribery offen gelassen. Er könne die Frage nach einer Vertragsverlängerung "heute nicht seriös beantworten", sagte er in einem Sky-Interview.

Mit 222-Millionen-Mann Neymar und Kylian Mbappe, "der auf dem Weg zu absolutem Weltklasse-Niveau" und "kaum aufzuhalten ist", sei PSG "in dieser Saison wohl so stark wie noch nie zuvor".

Related:

Comments

Latest news

Ohne Boateng im Klassiker gegen England - Kroos hat Infekt
Löw hatte somit 20 Spieler bei der Übungseinheit auf dem Platz, darutner auch die DFB-Rückkehrer Mario Götze und Ilkay Gündogan. Spanien-Legionär Kroos (Real Madrid) fehlte am Mittwoch beim Training im Berliner Jahnstadion wegen Magen-Darm-Beschwerden.

DFB-Pokal: Zwei Achtelfinals live
Die Spätspiele am Mittwoch heißen Bayern München gegen Borussia Dortmund - Rekordpokalsieger gegen Titelverteidiger - sowie 1. Alle Begegnungen sind außerdem live beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen und können im LIVETICKER auf sport1.de verfolgt werden.

"Sing meinen Song": Mark Forster ist neuer Gastgeber
Staffel grandios wird und die Zuschauer unvergessliche Neuinterpretationen präsentiert bekommen. In der fünften Staffel wird "Au Revoir"-Interpret Mark Forster die Gruppe anführen".

Mann (19) hat Schlange in der Hose
Nach dem tierischen Fund brachte ihn die Polizei in eine Ausnüchterungszelle und verfrachtete die Schlange in eine Transportbox. Zur Überraschung der Polizisten zog der 19-Jährige tatsächlich eine etwa 35 Zentimeter lange (Baby-) Königs-Python hervor.

Donald Trump kommt zu Gesprächen über Nordkorea in Südkorea an
Trump und Moon versicherten gestern jedenfalls mehrmals, dass sie sich für ein friedliche Konfliktlösung einsetzen wollen. Tausende Bereitschaftspolizisten waren in der Gegend um den Präsidentenpalast und die amerikanische Botschaft im Einsatz.

Other news