Freispruch für Sterbehilfe-Arzt Johann S. in Hamburg

Urteil im Hamburger Sterbehilfe Prozess erwartet

Der 75-Jährige war wegen Totschlags durch Unterlassung bei zwei Hamburger Seniorinnen angeklagt. Reine Sterbehilfe ist nicht strafbar. Aber die Anklage hielt dem Arzt vor, er habe Rettungsmaßnahmen einleiten müssen, sobald die Frauen bewusstlos waren.

Die Staatsanwaltschaft fordert sieben Jahre Haft für den Mediziner.

Die beiden Frauen hätten "ernsthaft" und mit "innerer Festigkeit" über längere Zeit den Wunsch verfolgt, zu sterben und eine entsprechende Patientenverfügung verfasst, sagte der Vorsitzende Richter Matthias Steinmann in der Urteilsbegründung. Die Frauen hätten nicht zu unüberlegten spontanen Entscheidungen geneigt. Ein Tötungsdelikt liege nicht vor, die Betroffenen hätten den wohl erwogenen Entschluss gefasst zu sterben, argumentierte Spittlers Anwalt. Um die Zulassung der Anklage gab es ein jahrelanges Ringen zwischen Staatsanwaltschaft und Gerichten.

Related:

Comments

Latest news

Wo ist sie? 13-Jährige aus Kinderklinik weggelaufen
November, mitteilte, ist die Patientin in einer Kinder- und Jugendklinik in Datteln (Nordrhein-Westfalen) untergebracht gewesen. Die Polizei hat Anhaltspunkte dafür, dass sich das Mädchen im Bereich Neukirchen-Vluyn aufhält.

Seminar über Herzinsuffizienz
Ruhollah Ghazi rundet das Seminar mit Altem und Neuem zur Herzinsuffizienz ab (Was ist erlaubt, was muss sein?). Die Chancen, eine Herzschwäche wirksam zu bekämpfen, sind umso größer, je früher sie erkannt wird.

Ohne Hose Nackter Mann im Regionalzug
Er stand laut Angaben der Polizei "offensichtlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss" und war nicht klar ansprechbar. Im Genitalbereich war dieser völlig unbekleidet, mehrere Kleidungsstücke waren um ihn herum am Boden verteilt.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news