Doping: Deutsche Equipe verliert EM-Silber

Julia Krajewski kann sich nicht erklären wie es zur positiven Probe ihres EM-Pferdes Smourai Du Thot kam

Wie der Weltverband Fei bestätigte, ist auch die B-Probe der Medikationskontrolle bei Julia Krajewskis Pferd Samourai du Thot positiv. Die Mannschaftsreiterin wird damit nachträglich disqualifiziert, die Equipe fällt im Klassement zurück. Die Buschreiterin könnte auch vor das FEI-Tribunal gehen, was jedoch nur Sinn macht, wenn Julia Krajewski nachweisen kann, wie die Substanz in das Pferd gelangt ist. Krajewski beteuerte ihre Unschuld. "Ich habe jetzt die schriftliche Begründung und muss zunächst weitere Dinge klären". Eine administrative Strafe würde eine Geldstrafe in der Höhe von 1500 Schweizer Franken plus Verwaltungskosten von 2000 Schweizer Franken nach sich ziehen, jedoch keine Wettkampfsperre. Bei dem Pferd der Warendorfer Reiterin war die schmerz- und entzündungshemmende Substanz Firocoxib gefunden worden. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung FN zeigte sich geschockt. Nach FN-Angaben handele es sich dabei nicht um Doping, wohl aber um eine "Controlled Medication Substance", die zu therapeutischen Zwecken im Training, jedoch nicht im Wettkampf erlaubt sei.

Deutschlands Vielseitigkeitsreiter verlieren wegen einer nicht erlaubten Medikamentengabe die Silbermedaille für das Team bei der Europameisterschaft in Polen.

Related:

Comments

Latest news

Mord Im Orient Express Filmkritiken
Er muss mehr über das Opfer herausfinden - und sich beeilen, damit der Killer nicht nochmal zuschlägt... Johnny Depp , Michelle Pfeiffer , Penélope Cruz , Willem Defoe, Judi Dench, und, und, und.

Online-Handel beschert der Deutschen Post DHL erneut Rekordergebnis
Die "zusätzlichen Mengen im Zusammenhang mit der Bundestagswahl" konnten den Rückgang bei Briefsendungen ausgleichen. Der anhaltende Boom im Express- und Paketgeschäft hat der Deutschen Post 2017 einen Rekordsommer beschert.

FPÖ-Krim-Trip sorgt für Sand im Koalitionsgetriebe
Eines ihrer Ziele sei "die Vermittlung der Legitimität des Krim-Referendums von 2014", berichtete der russische Sender Sputnik. Für einen kleinen Dämpfer der Koalitionsgespräche zwischen ÖVP und FPÖ sorgt ein Besuch auf der Halbinsel Krim.

Böllerwurf kostet Fan mehr als 20 000 Euro
Ein betrunkener Fußballfan, der einen gefährlichen Knallkörper in eine Zuschauermenge geworfen hat, muss dem 1. Der BGH-Senat wies das zurück, da diese Summe wegen der Gesamtstrafe nicht fällig wurde.

Feuerwehr spritzt Gaffer mit Wasser ab
Anschließend hielten die Rettungskräfte die Übeltäter an und kassierten von ihnen ein entsprechendes Bußgeld. Den alarmierten Rettungskräften bot sich laut der Nachrichtenagentur "News5" ein schlimmes Bild.

Other news