Outcast Second Contact: Zubehör und Kämpfe im neuen Gameplayvideo

So stellen uns die Verantwortlichen die verschiedenen Wege vor, die die Spieler nutzen können, um sich den Gefahren und Gegnern auf dem Planeten Adelpha zu stellen. Das Gameplay-Video zeigt das Waffenarsenal und die Hilfsmittel, die der Held des Spiels, Cutter Slade, während seines Abenteuers wählen kann.

Outcast - Second Contact ist ab dem 24. November 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One im Einzelhandel erhältlich. Kurz vor dem offiziellen Release traf ein neues Entwickler-Tagebuch ein, .

Zur Geschichte heißt es von offizieller Seite: "Die Spieler schlüpfen in die Rolle von Cutter Slade, einem Elite-Soldaten mit starkem Charakter, der als letzte Chance der Erde auf einen außerirdischen Planeten entsendet wird". In einer atemberaubenden Welt, in der sich die Wissenschaft mit der Magie verbindet, werden die Spieler exotische Städte entdecken, gegen überragende Gegner antreten und die Geheimnisse einer fortschrittlichen Zivilisation enthüllen.

Related:

Comments

Latest news

NATO verstärkt sich in Afghanistan
Nun, nachdem bereits die USA eine Truppenaufstockung ankündigten, sollen auch die europäischen NATO-Partner nachfolgen. Eine zeitliche Perspektive für den seit 16 Jahren andauernden Einsatz am Hindukusch nannte Stoltenberg nicht.

G20-Sonderausschuss beginnt mit Befragung von Scholz
Er bekannte zudem: "Die Angst, ja der Terror, die die Gewalttäter verbreitet haben, stecken vielen von uns noch in den Knochen, auch mir".

Hamburger Flughafen kurzzeitig abgeriegelt
Der Flughafen Hamburg ist nach einer rund einstündigen Sperrung am Donnerstagabend wieder geöffnet worden. Die Bundespolizei erklärte, der Helmut-Schmidt-Airport sei um 20.24 Uhr abgeriegelt worden.

Online-Handel beschert der Deutschen Post DHL erneut Rekordergebnis
Die "zusätzlichen Mengen im Zusammenhang mit der Bundestagswahl" konnten den Rückgang bei Briefsendungen ausgleichen. Der anhaltende Boom im Express- und Paketgeschäft hat der Deutschen Post 2017 einen Rekordsommer beschert.

IG Metall für Investitionen statt Stellenabbau bei Siemens
Von der "Gesamtverantwortung für den Konzern" spricht Kaeser und von "schmerzhaften Einschnitten", die notwendig seien. Der Umsatz in der Sparte schrumpfte im vierten Geschäftsquartal um 20 Prozent, das Ergebnis brach um 40 Prozent ein.

Other news