Weiteres kostenloses Wochenende mit Overwatch

Die Verantwortlichen von Blizzard Entertainment werden allen interessierten Spielern in Kürze ein weiteres Mal die Möglichkeit geben den beliebten Helden-Shooter "Overwatch" ausgiebig anzutesten. In dieser Zeit steht das gesamte Spiel, einschließlich aller 26 Helden, 16 Karten und aller Spielmodi zur Verfügung. Die Entwickler haben nämlich bekanntgegeben, dass man ein weiteres kostenloses Testwochenende veranstalten wird. "Ausserdem könnt ihr Stufen aufsteigen, Lootboxen sammeln und verschiedene Anpassungsoptionen für die Helden freischalten", heisst es.

Alle während des Events freigeschalteten Skins, Emotes und andere Gegenstände könnt ihr übernehmen, falls ihr euch zum Kauf der Vollversion entscheiden solltet.

Blizzard Entertainment hat freundlicherweise ein neues Gratis-Wochenende für "Overwatch" auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 angekündigt.

Weitere Informationen kann man auf der offiziellen Seite zum Spiel finden.

Related:

Comments

Latest news

Nokia 2 kommt Anfang 2018, wird aber hierzulande teurer
Nokia hat unter neuem Besitzer und mit seinen seit Anfang dieses Jahres erhältlichen Android-Smartphones ein Comeback gestartet. Hierzu hat sich HMD Global nun einmal geäußert und bekanntgegeben, dass das Nokia 2 ab Anfang 2018 nach Deutschland kommen wird.

Uefa sperrt Evra bis Saison-Ende
Damit hätte er zumindest die beiden ausstehenden Gruppenspiele bei Konyaspor und zuhause gegen Red Bull Salzburg verpasst. Evra hatte vor der Europa-League-Begegnung von Olympique Marseille bei Vitoria Guimaraes (0:1) am 2.

Musik-Ap Musical.ly verkauft
Nun ist die Spaß-App an eine chinesische Firma verkauft worden. Über die Übernahmesumme gibt es unterschiedliche Angaben. Auf seinem tumblr-Profil schreibt das Unternehmen, dass das Team hinter der App der "Bytedance-Familie beitreten" werde.

Bundeswehr-Abschlussfeier Betrunkener soll zwei Soldatinnen sexuell missbraucht haben
Die beiden Opfer sind nun nach Angaben der Kieler Staatsanwaltschaft zurück in Rostock, woher sie kamen. Wie die deutsche "Bild" berichtet, wurde in der Nacht auf Freitag ein Soldat festgenommen.

Call of Duty: Sledgehammer wollte eigentlich Advanced Warfare 2 machen
Hirshberg zufolge hatte man zudem das nötige Vertrauen in die Entwickler, dass sie das gut umsetzen können. Den Verkaufszahlen nach zu urteilen, lag man bei Activision mit dieser Einschätzung richtig .

Other news