Dürr holt in Levi Olympia-Ticket im Slalom

Vlhova gewinnt überraschend vor Shiffrin in Levi

Olympiasiegerin und Weltmeisterin Mikaela Shiffrin (USA) liegt beim ersten Slalom des alpinen Weltcup-Winters erwartungsgemäß in Führung. Die 22 Jahre alte Gesamtweltcupsiegerin büßte im zweiten Lauf ihren Vorsprung von 0,21 Sekunden auf Petra Vlhova aus der Slowakei ein und belegte am Ende 0,10 Sekunden hinter der Rivalin Rang zwei. Holdener büsste auf die Siegerin 1,35 Sekunden ein.

Vlhova hatte Shiffrin bereits beim Saisonfinale im März in Aspen bezwungen. "Sie hat schon so viel erreicht, sie fährt so locker, so konstant, sie drückt es durch", meint Bernadette Schild, die das ÖSV-Aufgebot anführt. Ihren ersten Erfolg hatte sie im Dezember 2015 in Are gefeiert. Die 19-Jährige wurde Fünfte und egalisierte damit ihr Weltcup-Bestergebnis, welches sie beim Finale der Vorsaison in Aspen realisiert hatte. Die Engelbergerin Denise Feierabend machte gegenüber dem ersten Durchgang gar 14 Ränge gut und wurde letztlich Sechzehnte. Meillard machte im 2. Lauf sechs Positionen gut.

Related:

Comments

Latest news

Berlin: Autofahrer rast über Bürgersteig - Wohnung durchsucht
Der Mietwagen fuhr an einer Bushaltestelle im Bereich eines S- und U-Bahnhofs über den Gehweg, wo mehrere Menschen standen. Zeugen des Vorfalls konnten das Kennzeichen des Wagens ablesen, wie die Polizei per Twitter mitteilte.

Berlin: Auto fährt Menschengruppe auf Gehweg an
Den Zeugen zufolge fuhr der Mann auf einen Gehweg am Wilhelmsruher Damm - Passanten konnten sich nur durch Sprünge retten. Anschließend wendete der Fahrer und fuhr über den Bürgersteig der gegenüberliegenden Fahrbahnseite, bevor er floh.

"Das ist ungenügend" - Schwesig kritisiert Parteichef Schulz
Die SPD steckt seit Wochen in einer Debatte über die künftige Ausrichtung der Partei. Die SPD müsse aber an ihrem Kernthema arbeiten, der sozialen Gerechtigkeit.

Deutschland bei Gesundheitsausgaben weltweit Dritter
In der Bundesrepublik müssten "sehr wenige Patienten" aus Kostengründen auf eine Behandlung verzichten, notiert die OECD. In Deutschland geben allein die gesetzlichen Krankenversicherungen derzeit rund 230 Milliarden Euro im Jahr aus.

Oberhausener (20) bei Unfall in Hünxe tödlich verunglückt
Am Freitag gegen 09.40 Uhr entdeckte eine Zeugin ein Auto, das eine Böschung an der Gahlener Straße herabgerutscht war. Die Polizei musste die Straße zur Bergung des Wracks sowie der Unfallaufnahme über zwei Stunden lang sperren.

Other news