Torfrau Solo: "Blatter hat mir an den Po gefasst"

Gesperrter Blatter will zur WM 2018 nach Russland

Die US-Torhüterin Hope Solo hat Ex-Fifa-Präsident Sepp Blatter der sexuellen Belästigung beschuldigt. Das sagte sie zunächst in einem Interview mit der portugiesischen Zeitung Expresso. Blatter habe ihr bei der Verleihung des Ballon dOr im Januar 2013 an den Po gefasst. Geschehen sei dies unmittelbar vor Solos und Blatters gemeinsamem Auftritt auf der Bühne, wo die viermalige Welttorhüterin ihre Landsfrau Abby Wambach auszeichnen sollte.

Blatter selbst verwies die Anschuldigungen über seinen Sprecher ins Reich der Fabeln, die Vorwürfe seien "lächerlich" ließ er im Schweizer Blick verlauten: "Die Vorwürfe sind so lächerlich wie der Penalty für die Schweizer Nationalmannschaft am Donnerstag". Oktoberper Instgram-Post Frauen dieser Welt aufgerufen, ihre Stille zu brechen. Am Ende des Posting setzte sie damals den Hashtag "metoo", unter dem sich Frauen weltweit gegen sexuelle Belästigung wehren.

Related:

Comments

Latest news

Deutsche Bahn bestellt drei neue Vorstände
Die Deutsche Bahn will an diesem Freitag mit einer Sondersitzung des Aufsichtsrats ihre Führungskrise beenden. Sie beginnt bereits Mitte November, Seiler erst Anfang Januar 2018.

Senegal qualifiziert sich für die WM
Nun hat sich die Fußball-Nationalmannschaft des Gegner Senegal zum zweiten Mal nach 2002 für eine WM qualifiziert. Der Südafrikaner Thamsanqa Mkhize (38.) sorgte mit einem Eigentor schon vor der Pause für den Endstand.

Weiteres kostenloses Wochenende mit Overwatch
In dieser Zeit steht das gesamte Spiel, einschließlich aller 26 Helden, 16 Karten und aller Spielmodi zur Verfügung. Weitere Informationen kann man auf der offiziellen Seite zum Spiel finden.

Allergische Reaktionen möglich Rossmann ruft Immun-Kur von Altapharma zurück
Nach Angaben des Portals hatte die Drogeriekette dm vor wenigen Tagen ein ähnliches Produkt zurückgerufen. Rossmann teilte auf seiner Homepage mit, das Produkt sei möglicherweise verunreinigt.

Medien: 82 Ausländer bei Anti-IS-Razzien in Istanbul festgenommen
Die türkischen Behörden gehen seit Wochen verstärkt gegen mutmaßliche IS-Zellen vor, Hunderte Verdächtige wurden festgenommen. Bei Razzien nach einem Anschlagversuch auf ein Einkaufszentrum in Istanbul ist eine Österreicherin festgenommen worden.

Other news