Italien steht vor dem Rückspiel am Abgrund

Johansson verliert in der ersten Halbzeit am Freitag das Foul vom Italiener Marco Parolo

Rom. "Hässliches Italien", "Halbe Apokalypse", "am Abgrund" oder einfach nur "azurblaue Scham": Nach dem ernüchternden 0:1 am Freitag in Schweden in den Playoffs zur Qualifikation für die WM 2018 in Russland war die Stimmung zuhause mehr als mies.

Trainer Gian Piero Ventura weiß, dass es jetzt um alles geht. Gleichzeitig kritisierte er den Schiedsrichter.

Doch die Schweden um den starken Mittelfeldspieler Emil Forsberg von RB Leipzig waren überlegen, was nicht nur das Siegtor von Jakob Johansson in der 61. Minute zeigte. "Wir brauchen in Mailand ein Wunder", schrieb die Zeitung La Repubblica nach der 0:1-Niederlage im Hinspiel in Schweden. "Man braucht Qualität, um solche Spiele zu gewinnen", sagte der Ex-Nationalspieler.

Italien hat an 18 Weltmeisterschaften teilgenommen und - wie Deutschland - vier Mal den Titel geholt. 1958 waren die Italiener bislang zum letzten Mal nicht dabei, bezeichnenderweise in Schweden.

Topverteidiger Leonardo Bonucci sprach von "dem Spiel unseres Lebens". Gegen Israel und Albanien schafften die Azzurri gerade mal ein 1:0 und gegen Mazedonien reichte es nur zum 1:1.

Das Team ist nicht nur moralisch angeschlagen. Ventura muss am Montag im San-Siro-Stadion zudem auf Spielemacher Marco Verratti verzichten, der eine Gelbsperre verbüßt. Das soll unbedingt vermieden werden, der Routinier will mit dann 40 Jahren im kommenden Sommer seine sechste WM absolvieren.

Related:

Comments

Latest news

Öffentliches PlayStation Plus-Event angekündigt
Mit wenigen Ausnahmen ist der Multiplayer-Zugriff von einer aktiven PS Plus-Mitgliedschaft abhängig. Vor einigen Monaten wurde der Preis für das Jahresabo auf rund 60 Euro angehoben.

... fallen in den Fluss
Ernsthafte Verletzungen habe sich der durchnässte Mann nicht zugezogen, vorsorglich kam er aber in ein Krankenhaus. Ein Passant hatte das Geschehen beobachtet und die Polizei gerufen, die den Mann zu einer Leiter lotste.

EU-Staaten bringen neue Verteidigungs-Union auf den Weg
Die EU-Aussenbeauftragte Federica Mogherini sprach von einem "historischen Moment" für die europäische Verteidigung. Der offizielle Beschluss, die neue Zusammenarbeit zu starten, soll beim nächsten Ministertreffen am 11.

Vergewaltigungen in Rimini: 16 Jahre Haft für Täter
Grund dafür ist, dass der nun Verurteilte seine Verantwortung zugegeben und sich für ein Schnellverfahren entschlossen hatte. Für sie ist das Jugendgericht in Bologna zuständig, wo ihnen in den kommenden Wochen der Prozess gemacht werden soll.

Hamburger Abgeordnete Aydan Özoguz kandidiert nicht mehr als SPD-Vize
Rund einen Monat nach der Bundestagswahl stellen sich die SPD und die Linkspartei personell neu auf. Bei den Sozialdemokraten sei mehr Unterstützung für starke Frauen nötig, fügte sie hinzu.

Other news