Müller-Wohlfahrt vor FCB-Rückkehr

Er ist wieder da Hans Wilhelm Müller-Wohlfahrt ist einem Medienbericht zufolge wieder Bayern-Doc

Der FC Bayern München setzt einem Medienbericht zufolge wieder auf Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt.

Der 75-Jährige wird allerdings bei ausgewählten Partien, vor allem in der Champions League, wieder selbst auf der Bank sitzen. Im Tagesgeschäft soll er den medizinischen Stab leiten. Wie "Bild" berichtet, ist Dr.

Die Tagesarbeit beim Training und bei den meisten Spielen übernehmen im Wechsel Dr. Jochen Hahne zurück. Alle drei sind Orthopäden und Unfallchirurgen aus der Praxis des 75-Jährigen. Eine Bestätigung der Bayern blieb bislang noch aus. Viele Stars wie Arjen Robben hatten dennoch weiterhin die Dienste von Müller-Wohlfahrt in Anspruch genommen. Der Rücktritt von Nachfolger Dr. Müller-Wohlfahrt gilt als Vertrauter von Vereinspräsident Hoeneß - der zum Zeitpunkt der Trennung von Arzt und Verein 2015 noch eine Haftstrafe im offenen Vollzug abgesessen hatte - und Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Für den Promi-Doc ist es das zweite Comeback bei den Bayern.

In der vergangenen Woche hatte Mannschaftsarzt Volker Braun die Bayern darum gebeten, ihn von seiner Tätigkeit zu entbinden.

Related:

Comments

Latest news

Lebenslanges Startverbot Ü75-Rad-Amateur zeigt Hitlergruß - mit diesen Folgen
Die Organisatoren teilten mit, man habe sich umgehend von dem Vorfall distanziert. Außerdem wurde gegen ihn ein lebenslanges Startverbot ausgesprochen.

Trump will im Seestreit zwischen Philippinen und China vermitteln
Stunden vor der Ankunft Trumps hatten Aktivisten in der Hauptstadt Manila gegen den US-Präsidenten demonstriert. Duterte wird wegen seines brutalen Vorgehens gegen Drogenkriminelle weltweit kritisiert.

Der slowenische Staatspräsident Borut Pahor ist wiedergewählt
Bei der Stichwahl um die Präsidentschaft in Slowenien hat Amtsinhaber Borut Pahor am Sonntag den Sieg davon getragen. In der ersten Runde vor drei Wochen hatte Pahor die erforderliche Mehrheit von 50 Prozent nur knapp verfehlt.

Schweres Erdbeben an der irakisch-iranischen Grenze
Teheran - Im irakisch-iranischen Grenzgebiet hat sich am Sonntagabend ein schweres Erdbeben ereignet. Nähere Informationen zu möglichen Opfern und Schäden sind zur Stunde noch nicht bekannt.

Trump: "Ich glaube Putin" - das finden die US-Geheimdienste gar nicht witzig
US-Geheimdienste waren im Januar zu dem Schluss gekommen, Putin habe eine Beeinflussung des US-Wahlkampfs angeordnet. Die türkische Regierung macht den in Pennsylvania lebenden Gülen für den Putschversuch im Juli 2016 verantwortlich.

Other news