Vergewaltigungen in Rimini: 16 Jahre Haft für Täter

Wegen der Gruppenvergewaltigung einer polnischen Touristin und einer peruanischen Transsexuellen am Strand von Rimini im August ist am Freitagabend ein 20-jähriger Kongolese zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Grund dafür ist, dass der nun Verurteilte seine Verantwortung zugegeben und sich für ein Schnellverfahren entschlossen hatte.

Das berichteten italienische Medien. Die drei Mittäter sind noch minderjährig, der jüngste war zum Tatzeitpunkt gerade einmal 14 Jahre alt. Der Asylsuchende ist Medienberichten zufolge der einzige Volljährige unter den insgesamt vier Tatverdächtigen. Er muss neben seiner Haftstrafe auch Entschädigungen an die Opfer und die Gemeinde zahlen. Den klaren Zeugenaussagen der Opfer war es zu verdanken, dass die Täter innerhalb weniger Tage gefasst und eindeutig identifiziert werden konnten. Zusätzlich verurteilte ihn das Gericht in Rimini zu einer hohen Geldstrafe. Für sie ist das Jugendgericht in Bologna zuständig, wo ihnen in den kommenden Wochen der Prozess gemacht werden soll.

Related:

Comments

Latest news

Hamburger Abgeordnete Aydan Özoguz kandidiert nicht mehr als SPD-Vize
Rund einen Monat nach der Bundestagswahl stellen sich die SPD und die Linkspartei personell neu auf. Bei den Sozialdemokraten sei mehr Unterstützung für starke Frauen nötig, fügte sie hinzu.

Steuerhammer! | ADAC zahlt fast 90 Millionen Euro nach
Deshalb sollten bis zu 400 Stellen hauptsächlich in der ADAC-Zentrale in München abgebaut werden. Der ADAC hat einem Bericht zufolge Steuern in Höhe von 90 Millionen Euro nachgezahlt.

Müller-Wohlfahrt vor FCB-Rückkehr
Der 75-Jährige wird allerdings bei ausgewählten Partien, vor allem in der Champions League , wieder selbst auf der Bank sitzen. In der vergangenen Woche hatte Mannschaftsarzt Volker Braun die Bayern darum gebeten, ihn von seiner Tätigkeit zu entbinden.

MTV Europe Music Awards: Shawn Mendes feiert mit Oma
Hierbei entschied in der Woche vor den Europe Music Awards die Anzahl von Hashtags in den sozialen Medien Twitter und Instagram. Rapper Eminem ("The Real Slim Shady") erhielt den Preis als Bester Hip-Hop-Künstler - warum, das wusste er selbst nicht.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news