Die Wahrheit hinter den Tränen von Neymar

Einst Rivalen irgendwann Teamkollegen? Real-Kapitän Sergio Ramos würde Neymar gerne in Madrid sehen

Seit dem Rekordtransfer vom FC Barcelona nach Paris gibt es immer wieder Schlagzeilen um Fußballstar Neymar.

Brasilien Nationaltrainer Tite brach eine Lanze für seinen Star: "Es wurde auch berichtet, ich hätte Probleme mit Neymar".

Er lebt am Stadtrand von Paris in einem fünfstöckigen Anwesen mit 5000-Quadratmeter-Garten und Pool.

Nicht so einfach am Dasein Neymars ist, dass er eine Seele hat, die schmerzen kann. Brasiliens Superstar brach bei einer Pressekonferenz vor dem 3:1 gegen Japan in Tränen aus. "Und ich kann nur Gutes berichten".

Lille. "Ich habe keine Probleme bei PSG. Ich war glücklich, als ich (im Sommer 2017) Barcelona verließ, und ich bin jetzt glücklich". Aber sie erfinden Geschichten, die nicht wahr sind.

Dass er sich angeblich nicht mit Trainer Unai Emery und Mitspielern wie Ángel Di María oder Edinson Cavani versteht: ebenso "falsch" wie die Gerüchte über angebliche Gelüste, nach Spanien zurückzukehren. Nachsatz: "Man müsste halt auch über die Sache mit dem Geburtstag der Schwester verhandeln, hihi". "Ich höre, dass Tite Probleme mit Neymar hat, aber ich habe es satt, das zu hören", erklärte der Teamchef. "Falsch!", meinte der Coach. Denn kaum hatte Tite ausgesprochen, weinte Neymar los, bedankte sich beim Coach, stand auf - und ließ ein ratloses Publikum zurück. "Ich kenne Neymar und seinen Charakter".

Denn dass Neymar beteuert, in Paris glücklich zu sein, will nicht so recht dazu passen, dass ihm Wasser in die Augen schießt. Zuletzt besuchte er ihn, schaute in der Barca-Kabine bei seinen Ex-Kollegen vorbei und wirkte glücklich. Sie lautete: "Würdet ihr mich zurücknehmen?"

Related:

Comments

Latest news

General Electric: Konzern halbiert Dividende, Aktie fällt!
Anders als die Unternehmen im Dax schütten viele US-Firmen vierteljährlich Gewinne an die Aktionäre aus. Seit 1899 zahlt General Electric Dividenden, die letzte Senkung gab es 2009 während der Finanzkrise.

Die Geschichte hinter diesem Touchdown rührt zu Tränen
Denn wenige Stunden vor dem Spiel gegen die New York Giants hat Goodwin seinen Sohn verloren. Spieltag eine historische Pleitenserie beendet, ist das ganz nach ihrem Geschmack.

Russland und Türkei für politische Lösung in Syrien
Ihm zufolge wirkt Moskau mit Ankara praktisch in allen Bereichen zusammen, darunter auch bei der Regelung der Syrien-Krise. Auch zwei weitere kurdische Gruppen stehen auf der Einladungsliste, die das russische Außenministerium veröffentlicht hat.

Qualcomm weist Übernahmeangebot von Broadcom zurück
Der US-Chipkonzern Qualcomm zeigt dem 103 Milliarden Dollar schweren Übernahmeangebot des Rivalen Broadcom die kalte Schulter. Qualcomm selbst versucht gerade für 47 Milliarden Dollar den niederländischen Konkurrenten NXP zu kaufen.

Bill Gates kauft 10.000 Hektar Wüste zum Bau einer Smart City
Aus dem bislang menschenleeren und ungenutzten Areal soll die Stadt rund um eine flexible Infrastruktur entstehen. Experimente dieser Art sind in herkömmlichen Städten wohl wesentlich schwieriger zu realisieren.

Other news