Nordkoreanische Soldaten schießen auf fliehenden Kameraden

Nordkorea Atomprogramm Raketen Seoul Soldat

Ein verletzter Soldat aus Nordkorea wird in der Universitätsklinik von Suwon in Südkorea behandelt. Er sei von einem Grenzposten aus geflohen und von nordkoreanischen Soldaten angeschossen worden, teilte das Ministerium am Montag mit. Dort stehen sich nord- und südkoreanische Truppen in nächster Nähe gegenüber.

Es flüchten gelegentlich nordkoreanische Soldaten über die Grenze nach Südkorea. Der Mann wurde fünfmal getroffen, an den Armen und in den Schultern. Der Überläufer sei rund 50 Kilometer südlich der Demarkationslinie entdeckt worden. Er wurde von südkoreanischen Soldaten unter einem Laubhaufen gefunden und in ein Krankenhaus gebracht. Die Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich.

Südkoreas Verteidigungsminister Song Young-moo sagte, das sei das erste Mal, dass nordkoreanische Truppen Schüsse in die gemeinsame Sicherheitszone abgefeuert hätten.

Die beiden Staaten haben nach Ende des Korea-Krieges 1950 bis 1953 keinen Friedensvertrag geschlossen und befinden sich damit formell im Kriegszustand.

Der Soldaten entfernte sich den Angaben zufolge von einem Posten auf nordkoreanischer Seite in Panmunjom, das innerhalb der demilitarisierten Zone (DMZ) zwischen beiden Ländern liegt. In den meisten Fällen fliehen Nordkoreaner über die Grenze nach China. Sie ist mit Stacheldraht, Panzersperren und Minenfeldern befestigt.

Der Ort wird oft von amerikanischen Präsidenten besucht, die so die Verbundenheit der USA zu Südkorea unterstreichen. Ein geplanter Abstecher von Präsident Donald Trump während seiner Asienreise wurde wegen schlechten Wetters abgesagt.

Related:

Comments

Latest news

Apple veröffentlicht iOS 11.2 beta 3
Außerdem wurden in iOS 11.2 Rechnerfehler durch langsame Animation beseitigt und Probleme mit Emoji behoben. Erneut verging nur eine Woche, bis Apple weitere Betaversionen der kommenden Systemupdates freigab.

Mattel präsentiert Barbie mit Hidschab
Muhammad war im vergangenen Jahr in Rio die erste muslimische US-Athletin, die bei den Olympischen Spielen mit Hidschab antrat. Deshalb kommen immer wieder auch spezielle Barbies auf den Markt. "Das bunte und tolerante Weihnachten kann kommen", hieß es.

Keine A380-Order zum Messestart - Emirates kauft Boeing
Doch jetzt wird deutlich, wie abhängig Airbus bei diesem Modell inzwischen von Emirates ist, weil sonst keine Großaufträge winken. Das bedroht die gesamte Airbus-Strategie, die Entwicklungskosten von 10 Milliarden Euro für den A380 in Kauf genommen hatte.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news