Shoppingwahn am Singles Day

Arbeiten rund um die Uhr – während dem Singles Day wird durchgehend ausgeliefert

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden auch am diesjährigen Singles Day neue Rekorde aufgestellt. Am 11. November liefern sie sich seit einigen Jahren die größte Rabattschlacht des Landes. Sänger Pharrell Williams, Hollywood-Star Nicole Kidman und die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing traten am Vorabend zusammen mit Alibaba-Chef Jack Ma in einer Fernsehgala auf, um für den Verkaufstag zu werben. "Der Countdown gehört doch zum Singles' Day dazu".

Ausgehend von der Universität in Nanjing bürgerte es sich in China ein, dass Singles an diesem Tag ihre Eigenständigkeit feiern - als kleinen Protest dagegen, dass unverheiratete Chinesen häufig von ihren Eltern dazu gedrängt werden, endlich einen Partner zu finden.

Auf einer riesigen Leinwand rast pünktlich um 0 Uhr eine digitale Uhr mit neun Ziffernplätzen los, so schnell, dass die letzten vier Ziffern nicht mehr zu erkennen sind. Beim letzten Prime Day im Juli erwirtschaftete der Online-Händler in 30 Stunden einen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar. Dollar (14,67 Mrd. Euro) eingenommen. Weil das Datum nur aus Einsen besteht, hatten chinesische Studenten ihn in den späten neunziger Jahren zu einer Art Anti-Valentinstag erkoren, um etwa mit Single-Partys oder Blind Dates aus der Not eine Tugend zu machen. Bis zur Mittagszeit am Samstag liegen die Verkäufe bei 15,7 Milliarden Euro - mehr als am gesamten 11. November 2016. Sie machen elf Prozent der chinesischen Gesamtbevölkerung aus. Die erst vor zwei Jahren abgeschaffte Ein-Kind-Politik lässt grüßen.

Alibaba-Gründer Jack Ma griff die Idee auf und machte sich Gedanken, wie er aus dem Tag der einsamen Herzen Profit schlagen könnte. Was kann im modernen China am Besten über Einsamkeit hinwegtrösten? Ma bat vor acht Jahren das erste Mal sämtliche Anbieter auf den Handelsplattformen seiner Firma darum, für 24 Stunden hohe Preisnachlässe zu gewähren.

Der 11. November steht in China nicht mehr länger nur für ungezügelten Konsum, sondern hat sich zu einem Tag der Superlative gemausert: mehr als 150.000 verkaufte Rasierer und mehr als 100.000 Mikrowellen innerhalb der ersten Stunde. Die Umsätze mit Lebensmitteln stiegen in der ersten Stunde um 350 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Alibaba gibt zu, dass die hohen Zahlen auch deswegen zustande kommen, weil viele Leute ihre seit Monaten geplanten Einkäufe auf den 11. November schieben.

Mehr als 140.000 Marken machen in diesem Jahr allein auf den Alibaba-Plattformen mit, darunter 60.000 Marken aus dem Ausland. Sie hat zu einem Männerüberschuss geführt. Sie hat in ihrem Warenkorb unter anderem eine Nintendo Switch stehen, einen Thermomix, jede Menge Kleidung, einen Jahresvorrat an Gesichtscreme sowie eine Flugreise nach Amsterdam.

Für besonders großes Aufsehen sorgte das Angebot eines chinesischen Schnapsherstellers, der für 11.111 Yuan (umgerechnet etwa 1500 Euro) den ersten 99 Käufern einen lebenslangen Vorrat seines Baijius verspricht.

Related:

Comments

Latest news

Wikileaks kontaktierte im Wahlkampf Donald Trump jr
Die Dokumente zeigen eine eher einseitige Kommunikation: Trump junior ignorierte die meisten Anfragen von Wikileaks. In einer weiteren Nachricht wurde Trump junior auf den Start einer neuen Anti-Trump-Seite im Internet hingewiesen.

Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal um 0,8 Prozent gestiegen
Dagegen lagen die staatlichen und privaten Konsumausgaben "in etwa auf dem Niveau des Vorquartals", erklärten die Statistiker. Im Vergleich zum dritten Quartal 2016 wuchs Europas größte Volkswirtschaft um 2,3 Prozent.

Amazon goes Mittelerde: "Herr der Ringe" geht in Serie
Das US-Unternehmen hat sich die Fernsehrechte für die Fantasy-Saga des britischen Schriftstellers J.R. Zu Darstellern, Autoren oder möglichen Regisseuren gibt es bisher ebenfalls noch keine Informationen.

Russland und Türkei für politische Lösung in Syrien
Ihm zufolge wirkt Moskau mit Ankara praktisch in allen Bereichen zusammen, darunter auch bei der Regelung der Syrien-Krise. Auch zwei weitere kurdische Gruppen stehen auf der Einladungsliste, die das russische Außenministerium veröffentlicht hat.

Trainingssturz in Kanada: David Poisson tot
In der Vorsaison gewann er die Abfahrt beim Klassiker in Kitzbühel. Das gab der französische Skiverband am Montagabend bekannt.

Other news