Trump und Putin zeigen sich entschlossen

Welt Putin und Trump beim Apec-Gipfel

Ich habe ihn nochmals gefragt.

Putin erklärte beim Apec-Gipfel im Vietnam am Freitag zum wiederholten Mal, dass Russland die amerikanische Präsidentenwahl 2016 nicht beeinflusst habe. "Da kann man noch so oft fragen", sagte der Präsident. Putin wies in Da Nang vor Journalisten ebenfalls den Vorwurf der Einmischung in die US-Wahl zurück.

Zu seinem persönlichen Verhältnis zu Putin sagte Trump: "Wir haben anscheinend ein gutes Gespür füreinander, ein gutes Verhältnis, dafür dass wir uns nicht gut kennen". "Alles, was mit dem sogenannten Russland-Dossier in den USA verbunden ist, ist Ausdruck eines andauernden innenpolitischen Kampfes".

Russland sei zudem extrem wichtig dafür, das große Problem mit Nordkorea zu lösen, sagte Trump am Samstag an Bord der "Air Force One". In diesem Zusammenhang untersucht Sonderermittler Robert Mueller, ob es eine Zusammenarbeit des Wahlkampflagers von Donald Trump mit Moskau gegeben und ob sich der jetzige Präsident später der Rechtsbehinderung schuldig gemacht hat. Andere Aufnahmen zeigten Trump, wie er am Gipfeltisch auf Putin zutrat und ihm auf den Rücken klopfte. Auf dem Flug nach Hanoi kam Trump auf den Vorwurf zurück, er habe der Kanzlerin bei ihrem jüngsten Besuch im Weißen Haus absichtlich den Handschlag verweigert.

Es ist nicht das erste Mal, dass Trump die mündliche Versicherung Putins als Indiz für die Unschuld Russlands - und damit auch seiner eigenen Person - heranzieht. Trump und Putin haben bislang nur im Juli beim G20-Gipfel in Hamburg direkt miteinander gesprochen.

Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin "Axios" stellte am Samstag fest: "Trump verbündet sich mit Putin gegen die US-Geheimdienste". Ein Bericht von CIA, FBI und NSA kommt nämlich zu dem eindeutigen Schluss, dass eine Einflussnahme aus Russland stattgefunden hatte.

Zu einer gemeinsam mit Putin veröffentlichten Stellungnahme zu Syrien sagte Trump, es werde "eine gewaltige Anzahl Leben retten", man habe sich auf das Statement sehr schnell geeinigt. Nach dem Fototermin gingen beide getrennt zum anschließenden Bankett des Gipfels der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC). Es sei jedoch wahrscheinlich, dass sich kurzfristig doch noch ein weniger offizielles Treffen ergeben könne.

Related:

Comments

Latest news

Amazon goes Mittelerde: "Herr der Ringe" geht in Serie
Das US-Unternehmen hat sich die Fernsehrechte für die Fantasy-Saga des britischen Schriftstellers J.R. Zu Darstellern, Autoren oder möglichen Regisseuren gibt es bisher ebenfalls noch keine Informationen.

Die Geschichte hinter diesem Touchdown rührt zu Tränen
Denn wenige Stunden vor dem Spiel gegen die New York Giants hat Goodwin seinen Sohn verloren. Spieltag eine historische Pleitenserie beendet, ist das ganz nach ihrem Geschmack.

Russland und Türkei für politische Lösung in Syrien
Ihm zufolge wirkt Moskau mit Ankara praktisch in allen Bereichen zusammen, darunter auch bei der Regelung der Syrien-Krise. Auch zwei weitere kurdische Gruppen stehen auf der Einladungsliste, die das russische Außenministerium veröffentlicht hat.

Trainingssturz in Kanada: David Poisson tot
In der Vorsaison gewann er die Abfahrt beim Klassiker in Kitzbühel. Das gab der französische Skiverband am Montagabend bekannt.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news