Firefox Quantum: Turbo-Browser als Firefox 57.0 fertig zum Download

Quantum

Ab heute, dem 14. November stellt Mozilla den neuen Turbo-Browser in der Version Firefox 57.0 mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen der Öffentlichkeit zum Download zur Verfügung. Laut Hersteller ist der Browser nun wesentlich schneller als vorherige Versionen und verbraucht gleichzeitig weniger Arbeitsspeicher.

Neben einer neuen und wieder eckigen sowie noch schlankeren Optik im sogenannten Photon-Design erlaubt Firefox 57.0 nun beispielsweise direkt Screenshots aus dem Browser heraus. Mozilla hatte den Späterlesen-Dienst vor wenigen Monaten übernommen.

Sämtliche in Firefox Quantum enthaltenen, neuen Features und deren Bedienung könnt ihr euch in einer Einführung ansehen, die ihr mittels des Mozilla-Logos oben links in einem neu geöffneten Tab erreicht.

Firefox hat in den vergangenen Jahren wichtige Marktanteile an Chrome verloren. Zwar wurden die meisten populären Erweiterungen bereits in das neue Format konvertiert, aber noch nicht alle, was dazu führen kann, dass ihr bestimmte Add-ons mit Firefox Quantum nicht mehr verwenden könnt.

Related:

Comments

Latest news

Drei Tote bei Schießerei an US-Schule
Mehrere Schüler seien ins Krankenhaus gebracht worden. Über ein Motiv für die Tat wurde zunächst nichts bekannt. An der Schule im Bezirk Tehama County seien am Dienstagmorgen (Ortszeit) mehrere Schüsse abgegeben worden.

Missouri AG Josh Hawley launches investigation of Google
Missouri's attorney general is trying to find out if Google has violated the state's antitrust and consumer protection laws. Hawley's investigation announcement added that Google has access to an estimated 70% of all card transaction in the US.

Zusteller wirft Hunderte Briefe in die Feldmark
Die Polizei geht davon aus, dass sich der Zusteller überlastet fühlte und die Briefe deshalb weggeworfen hatte. Die genaue Anzahl der weggeworfenen Briefe und Päckchen stehe noch nicht fest, sagte der Sprecher.

EU-Staaten bringen Verteidigungsunion auf den Weg
Rüstungsvorhaben gemeinsam und nicht national umzusetzen, sei "ein Beitrag zu mehr Effizienz und sinnvoller Ausgabenpolitik". Der Brexit und die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten beschleunigten die Debatte zusätzlich - mit dem heutigen Resultat.

Gündogan über BVB-Zeit: "Kamen relativ angetrunken zum Training"
Ilkay Gündogan hat erklärt, dass man es früher bei Borussia Dortmund nicht allzu ernst mit der Trainingsdisziplin genommen hat. Durch eine Ausstiegsklausel konnte der FC Bayern nahezu unbemerkt vorgehen und sich die Dienste von Götze sichern.

Other news