Facebook-Post-Prozess Til Schweiger taucht vor Gericht nicht auf

Til_Schweiger

Auf Facebook stellt er sich immer wieder offensiv gegen rechte Meinungen - häufig mit Wut im Bauch. Er soll eine private Nachricht einer Facebook-Nutzerin an ihn veröffentlicht und so ihre Persönlichkeitsrechte verletzt haben. Zu dem Zivilprozess am Freitag (12.00 Uhr) wird der 53-Jährige aber nicht persönlich erscheinen, stattdessen schickt er seine Anwälte, wie ein Justizsprecher mitteilte.

Die Saarländerin hatte Schweiger nach der Bundestagswahl gefragt, ob er nun Deutschland verlassen werde - denn er habe ja vor der Wahl angekündigt, dies bei einem Einzug der AfD in den Bundestag tun zu wollen. Ihr Demokratieverständnis und Ihr Wortschatz widern mich an.

Daraufhin habe der Schauspieler, der stets bestritten hatte, sich so geäußert zu haben, ihr geantwortet: "hey schnuffi.! date!? nur wir beide!?" und einen Screenshot der Konversation mit dem vollständigen Namen der Frau hochgeladen.

Es geht um diese Nachricht.

Die Kammer lege Wert darauf, dass beide Seiten persönlich vor Gericht erschienen: "Das ist üblich in Fällen von Verletzungen des Persönlichkeitsrechts", sagte der Sprecher. Schweiger werde sich durch einen Anwalt vertreten lassen.

Der Schauspieler Til Schweiger steht Freitagmittag in Saarbrücken vor Gericht. Andernfalls drohe ihm ein Ordnungsgeld von bis zu 1000 Euro. Eine Entscheidung in der Sache werde es am Freitag noch nicht geben, hieß es vom Gericht.

Related:

Comments

Latest news

Siemens will weltweit 6.900 Jobs streichen
Auch der Wiener Standort soll nicht unberührt bleiben – über die Ausmaße der Einsparungen herrscht allerdings noch Stillschweigen. Ausnahmen davon könne es nur geben, wenn das Unternehmen als Ganzes wirtschaftlich gefährdet sei.

Klimakonferenz: Beschwerden über sexuelle Belästigung
Bei der Weltklimakonferenz in Bonn haben sich einige Teilnehmer über sexuelle Belästigung beschwert. Es gehe um etwa fünf bis zehn Fälle, sagte der Sprecher des UN-Klimasekretariats, Nick Nuttall.

Fußball-Legende Friedel Rausch ist tot
Mit den Frankfurtern gewann er 1980 den Uefa-Pokal, mit Schalke (1977) und Kaiserslautern (1994) wurde er Vizemeister. Rausch hinterlässt seine Frau Marlies, seine Söhne Ingo und Mark sowie vier Enkelkinder.

SPD-Parteitag zum Koalitionsvertrag
Er soll voraussichtlich am Mittwoch im Landtag als Regierungschef im Amt bestätigt werden und sein Kabinett ernennen. Außerdem sollen 1500 neue Stellen bei der Polizei geschaffen werden.

Libanons Premier nach Rücktrittserklärung in Paris erwartet
Seine erwartete Rückkehr nach Beirut wird als Voraussetzung für die Lösung der politischen Krise gesehen. Der Libanese war zuvor aus Saudi-Arabien kommend in Paris eingetroffen.

Other news