Zu viel Salz schädigt Darmflora

Chips und Käse

In einer wissenschaftlichen Studie haben Forscher herausgefunden, dass Diäten, die reich an Salz sind, nützliche Bakterien in unseren Eingeweiden töten.

Wie wirkt sich Salz auf die Bakterien im Darm aus? Die Wissenschaftler vom Berliner Experimental and Clinical Research Center (ECRC) und dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH), beides gemeinsame Einrichtung von Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) und der Charité - Universitätsmedizin Berlin, veröffentlichten ihre Studienergebnisse im Fachblatt Nature.

Zu viel Salz dezimiert Milchsäurebakterien im Darm, wodurch verschiedene Krankheiten entstehen könnten. Was bislang bekannt ist: Zu viel Kochsalz im Essen kann Bluthochdruck fördern und den Krankheitsverlauf der Autoimmunerkrankung Multiple Sklerose negativ beeinflussen.

Die Forscher konnten diese Effekte jedoch abmildern, indem sie den Mäusen probiotische Laktobazillen: Dann ging die Zahl der Th17-Helferzellen zurück und der Blutdruck sank.

Wenn die Tiere im Versuch probiotische Laktobazillen begleitend zu der salzreichen Nahrung aufnahmen, sanken der Blutdruck und die Zahl der Th17-Helferzellen wieder. Diese Immunzellen stehen mit Bluthochdruck und Autoimmunkrankheiten wie Multiple Sklerose in Verbindung. Gleichzeitig stellten die Forscher fest, dass der Blutdruck und die Zahl Th17-Helferzellen im Blut angestiegen waren. Darüber hinaus besserten sich auch die neurologischen Symptome, die bei Mäusen mit einem Krankheitsmodell für die Multiple Sklerose beobachtet wurden.

Das Forscherteam überprüfte auch die Bakteriengemeinschaft im Verdauungstrakt von zwölf gesunden Männern. Ansonsten behielten die Probanden ihre normalen Essgewohnheiten bei, so dass insgesamt die tägliche Salzzufuhr verdoppelt wurde. Auch hier reagierten die Darmbakterien der Gattung Lactobacillus empfindlich. Die meisten waren nach 14 Tagen erhöhter Salzaufnahme nicht mehr nachweisbar. Die Interaktion der Darmflora mit dem Organismus ist aber größtenteils noch unbekannt. Es verändert unseren Darm. "Wir können nicht ausschließen, dass es andere salzempfindliche Bakterien gibt, die ähnlich wichtig sind", sagt Seniorautor Professor Dr. Dominik Müller in einer Pressemitteilung des Max-Delbrück-Centrums.

Kann Multiple Sklerose zukünftig mit individuell angepassten Probiotika behandelt werden?

Probiotika werden häufig in Joghurts sowie fermentierten Produkten wie Sauerkraut gefunden. Sie sehen ein therapeutisches Potenzial in Laktobazillus-Probiotika.

In einem zweiten Experiment überprüften die Forscher die Übertragbarkeit der Ergebnisse auf den Menschen. Solche eine doppelblinde Studie mit einer größeren Zahl von Teilnehmern aus beiden Geschlechtern, kontrolliert durch Placebo, sei nötig, bevor man über die therapeutische Anwendung von Probiotika nachdenken könne, erklären die Autoren.

Related:

Comments

Latest news

Crowdfunding fürs Winphone 5.0: Trekstor prüft Interesse an Windows-Smartphone
Auf der Rückseite des Trekstor Winphone LTE 5.0 befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie ein Dual-LED-Blitz. Vorne ist eine 5-Megapixel-Kamera untergebracht, die vor allem für Selbstportraits geeignet sein soll.

Betrüger ergaunern bis zu 100 Millionen Euro von der Deutschen Post
Aufgeflogen sei der Schwindel im Frühjahr durch Zufall, im Zuge von Ermittlungen in einer Steuersache, schreibt die FAS. Die Deutsche Post äußerte sich wegen dem laufenden Verfahren nicht weiter zu dem Betrugsfall.

Eklat bei Spiel der chinesischen U 20 in Mainz
Besonders brisant: Das Spiel wird im chinesischen Fernsehen vor einem potenziellen Millionenpublikum übertragen. Während der Begegnung beim TSV Schott Mainz zeigte eine Gruppe von Zuschauern eine tibetische Fahne.

Siemens will weltweit 6.900 Jobs streichen
Auch der Wiener Standort soll nicht unberührt bleiben – über die Ausmaße der Einsparungen herrscht allerdings noch Stillschweigen. Ausnahmen davon könne es nur geben, wenn das Unternehmen als Ganzes wirtschaftlich gefährdet sei.

Kiel nach Remis in Nürnberg an der Tabellenspitze
In der turbulenten Partie mit sechs Toren binnen 14 Minuten haben die Hauptstädter überraschend eine Niederlage kassiert. Heidenheim landete einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf und vergrößerte den Vorsprung zum Tabellen-17.

Other news