Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

Apple iMac Pro soll A10-Fusion-Coprozessor erhalten

Der iMac Pro soll im Dezember auf den Markt kommen, ein genaues Startdatum ist noch nicht bekannt. Dieser regle den Bootvorgang und können auch für den Sprachassistenten Siri genutzt werden.

Schon im Juni hat Apple den iMac Pro vorgestellt. Mit bis zu 18 Rechenkernen, 128 GByte RAM und maximal 4 TByte SSD-Speicher soll es der bisher performanteste Mac aller Zeiten werden. Während dem Prozessor im iPhone noch bis zu 3 GByte Arbeitsspeicher zur Seite standen, muss er sich im iMac Pro laut Troughton-Smith mit 512 MByte begnügen.

Konkret sollte dieser Chip den Intel-Prozessor ergänzen und bestimmte Low-Power-Funktionen übernehmen. Apple bereitet wohl ein sicheres Booten der Mac-Systeme vor. Denkbar ist daher, dass Siri auf dem iMac Pro auch dann reagieren kann, wenn der eigentliche Rechner ausgeschaltet ist. Entsprechende Gerüchte halten sich bereits seit einiger Zeit, Apple könnte damit deutlich mehr Kontrolle über die Veröffentlichung und die Gestaltung der Mac-Prozessoren erlangen, ein Umstieg von macOS zu ARM-Chips wäre jedoch auch mit viel Arbeit verbunden. In der Praxis würde das Gerät damit eine Kombination aus High-End-Workstation und Smart-Speaker darstellen. Intels Prozessoren unterstützen zwar ebenfalls einen Energiesparmodus, die ARM-Chips kommen jedoch mit weniger Energie aus, was die Akkulaufzeit weiter verlängern würde. Dann soll das neue Desktop-Flaggschiff zu einem Einstiegspreis von rund 5.000 US-Dollar an den Start gehen.

Related:

Comments

Latest news

19-jährige Frau verfolgt und sexuell belästigt
Polizisten nahmen ihn wenig später fest und brachten ihn in die Salzburger Justizanstalt nach Puch (Tennengau). Die junge Frau wehrte sich in der Nacht auf Montag gegen 4.00 Uhr früh gegen einen 22-jährigen Ungar.

Gesunde Haustiere: Hundebesitzer haben eine erhöhte Lebenserwartung
Auch konnten die Forscher feststellen, dass offenbar die verschiedenen Hunderassen hier eine unterschiedliche Wirkung entfalten. Eventuell liegt die Erklärung auch in Unterschieden, die bereits vor dem Kauf eines Hundes bestehen, berichtet Prof.

Gestohlene Lennon-Tagebücher in Berlin gefunden
Die Ermittlungen dauern an, über eine Freigabe der sichergestellten Beweismittel kann derzeit noch nicht entschieden werden. Gegen ihn gebe es einen konkreten Verdacht wegen Hehlerei und Betrug, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mitteilte.

Ankläger und Verteidiger plädieren im Prozess gegen Schlecker
Der ehemalige Drogerieunternehmer Anton Schlecker soll nach den Vorstellungen der Staatsanwaltschaft für drei Jahre ins Gefängnis. Ausschlaggebend dafür ist die Frage, wann Anton Schlecker hätte wissen müssen, dass sein Imperium zahlungsunfähig ist.

Berlin Einsamer Rentner sucht Familie für Familie für Weihnachten
Nicht jeder hat das Glück und kann das Fest der Liebe in Gesellschaft mit Familie, Freunden und anderen Liebsten feiern. Ganz unverblümt formuliert er seinen Wunsch: Er will "im kleinen Kreis zu Weihnachten einen Platz" finden.

Other news