Springer und Porsche gründen Start-up-Accelerator

Axel Springer Vorstandschef Mathias Döpfner

Der Verlag gründet mit der Volkswagen-Tochter Porsche einen gemeinsamen Startup-Accelerator.

Allerdings nur, um ab dem Frühjahr 2018 einen Neustart mit Porsche hinzulegen. Zusammen mit der Digitalsparte des Autokonzerns soll in Berlin ein neuer Accelerator an den Start gehen, um Start-ups in der Gründungsphase finanziell sowie mit Kontakten und Qualifizierungsmaßnahmen zu unterstützen.

Gemeinsam wollen Axel Springer und Porsche digitale Geschäftsideen mit hohem Marktpotential unterstützen, die die Chance haben, Branchen zu verändern.

Der bisherige Start-up-Accelerator von Axel Springer soll sich zukünftig auf die Entwicklung seines bestehenden Portfolios, neue Finanzierungsrunden und Exits konzentrieren.

"Wir wollen eng mit Gründern zusammenarbeiten, um digitale Innovationen schnellstmöglich gemeinsam umzusetzen".

Dr. Ulrich Schmitz, Managing Director Axel Springer Digital Ventures: "Wir haben in fünf erfolgreichen Jahren mit Axel Springer Plug And Play inspirierende Talente kennengelernt und uns an den erfolgversprechendsten Unternehmen beteiligt".

Die Gründung des Joint Ventures steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden.

Related:

Comments

Latest news

AfD begrüßt Jamaika-Scheitern
Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen verlässt Bundeskanzlerin Merkel in ihrem Dienstwagen das Schloss Bellevue in Berlin. Im Interview mit RT Deutsch äußert sich der Frank Hansel zum Scheitern der Jamaika-Sondierungsgespräche.

Erneuter Hymen-Protest: Trump fordert Suspendierung von Marshawn Lynch
So auch beim Gastspiel seiner Oakland Raiders im Aztekenstadion von Mexiko City ( 7:33 gegen die New England Patriots ). Bei der nächsten Aktion dieser Art, so die Forderung Trumps, solle die NFL Lynch "für den Rest der Saison sperren".

Stefan Emmerling wird neuer Rot-Weiß-Trainer
Jüngst hatte es bei Rot-Weiß einschneidende personelle Veränderungen im Präsidium und im Aufsichtsrat gegeben. Emmerling wäre aber bereit, die Mannschaft auch bei einem möglichen Abstieg in der Regionalliga zu betreuen.

Italiens Verbandschef Tavecchio zurückgetreten
Am vergangenen Freitag war bereits der Trainer der italienischen Nationalmannschaft, Gian Piero Ventura, entlassen worden. Nachdem die Italiener erstmals seit 60 Jahren eine Weltmeisterschaft verpasst hatten, stand er unter enormem Druck.

American Music Awards an Mars, Gaga und Ross
Bei den "American Music Awards" sind der Popstar Bruno Mars und der Country-Sänger Keith Urban mehrfach ausgezeichnet worden. Anders als beim Grammy, dem weltweit wichtigsten Musikpreis, zählen bei den American Music Awards auch die Stimmen der Fans.

Other news