Valkyria Chronicles 4 offiziell mit einem Trailer angekündigt

Valkyria Chronicles 4 schickt Spieler in ein nur auf den ersten Blick idyllisches Europa

In den vergangenen Tagen zeichnete sich bereits ab, dass Sega in Kürze einen weiteren Ableger der "Valkyria Chronicles"-Reihe enthüllen wird".

Valkyria Chronicles 4 erscheint im März 2018 in Japan, sowie später auch bei uns.

Wie es von offizieller Seite heißt, verfrachtet euch "Valkyria Chronicles 4" in eine fiktive Version der 1930er Jahre, in denen gerade der zweite europäische Krieg ausbrach. Ihr übernehmt die Kontrolle über Soldaten der Föderation und steht vor der Aufgabe, die imperiale Armee in die Schranken zu weisen.

Valkyria Chronicles 4 spielt im gleichen Zeitfenster wir das original Valkyria Chronicles, aber konzentriert sich auf völlig neue Charaktere. Dabei setzt ihr erneut auf das "BLiTZ" genannte Kampfsystem. Zudem sind kleinere Neuerungen wie die Möglichkeit, ein Schlachtschiff zur Unterstützung herbeizurufen, an Bord. Zudem verspricht man deutlich mehr Einheiten auf noch größeren Schlachtfeldern als jemals zuvor.

Für den Soundtrack zeichnet in "Valkyria Chronicles 4" erneut der japanische Künstler Hitoshi Sakimoto verantwortlich, der bereits dem Vorgänger seinen unverwechselbaren Stempel aufdrückte.

Related:

Comments

Latest news

Handwerkspräsident verärgert über Abbruch der Jamaika-Gespräche
Die Verhandlungen zwischen Union, FDP und Grünen über ein gemeinsames Regierungsbündnis waren am späten Sonntagabend gescheitert. Damit steht Deutschland zwei Monate nach der Bundestagswahl vor unübersichtlichen politischen Verhältnissen.

Grünen-Geschäftsführer Kellner: FDP stiehlt sich aus Verantwortung
Es gehe darum, miteinander eine Grundlage zu finden, "auf der man arbeiten kann", sagte Kellner weiter. Im Anschluss waren erneut gemeinsame Gespräche der vier Parteien vorgesehen.

Jamaika-Aus dürfte Dax belasten — DAX-FLASH
Die politische Unsicherheit infolge des Scheiterns der Jamaika-Verhandlungen dürfte den Dax zum Wochenstart belasten. Der Dow Jones gab 0,4 Prozent nach, der marktbreite S&P 500 beendete die Sitzung um 0,3 Prozent niedriger.

Lauter Knall und Funken am Hauptbahnhof - was ist hier passiert?
Das entsprechende Gleis wurde gesperrt und Kräfte der Bundespolizeiinspektion Hamburg alarmiert. Die Zugänge wurden abgesperrt und zwei Züge, die sich noch auf dem Gleis befanden, evakuiert.

Dimitrov tritt die Nachfolge von Andy Murray an
Im Vorjahr war der Belgier bereits als Ersatzmann bei dem Turnier dabei gewesen, 2017 hatte er sich offiziell qualifiziert. Folgerichtig glich Dimitrov mit einem furiosen 6:0 in den Sätzen aus und es ging in den entscheidenden dritten Durchgang.

Other news