Köln-Fan zeigt Video-Schiri an

Brych als Videobeweis-Gegner Review Area in Mainz mit Absicht gemieden

Köln - Erneute Niederlage, immer noch Schlusslicht und noch kein Dreier in der laufenden Saison. In Mainz gab's am Samstag eine bittere 0:1-Pleite.

Das entscheidende Tor geriet allerdings in den Fokus.

Das langjährige FC-Vereinsmitglied hat bei der Kölner Staatsanwaltschaft gegen Videoschiri Tobias Welz Strafanzeige wegen Betruges erstattet. Herr Welz ist Polizeibamter, er hätte für Gerechtigkeit sorgen können, doch er hat willkürlich und meiner Meinung nach mit Absicht falsch entschieden.

Wie der "kicker" berichtet, soll Schiedsrichter Felix Brych (42) nach seiner fragwürdigen Entscheidung offenbar bewusst darauf verzichtet, sich die strittige Szene noch einmal selbst in der sogenannten "Review Area" anzuschauen. Die Folge: Elfmeter für Mainz, woraus das 1:0 entstand. Felix Brych aus nicht idealer Sicht, glaubte ein Foul eines Kölner Spielers im eigenen Strafraum gesehen zu haben und auf 11m-Strafstoß für Mainz entschied.

Damit ist der 1. FC Köln in dieser Saison schon das vierte Mal Opfer falscher Videoentscheidungen geworden. Zu viel für den FC-Fan Bodo Cieslar.

Beim Spiel Mainz gegen Köln gab es mächtig Diskussionsbedarf. "Es geht um Millionen, es geht um Wetteinsätze, es geht um hunderttausende Fans".

Brych bestätigt den Fehlentscheid nach dem Spiel: "Ich habe vom Video-Assistenten den Hinweis erhalten, dass es einen Kontakt am Knie gegeben hat". Und genau das hat der Videoassistent Tobias Welz trotz Zeitlupe fälschlich behauptet und damit verhindert, daß sich der Schiedsrichter Dr. Ein Wahrnehmungsfehler ist völlig ausgeschlossen, zumal Tobias Welz als zugleich Polizeibeamter und Schiedsrichter in dieser Hinsicht bestens geschult und erfahren sein muß.

Ob es allerdings tatsächlich zu einem Strafverfahren kommen wird, ist noch nicht bekannt.

Related:

Comments

Latest news

Polizei Köln: Ohne Vorwarnung Rasierklinge über Gesicht gezogen - Lichtbild
Köln - Er soll einen 21-jährigen Mann erheblich verletzt haben, jetzt sucht die Kölner Polizei mit einem Fahndungsbild nach ihm. September in Köln von einem bislang unbekannten Mann mit einer Rasierklinge attackiert und schwer im Gesicht verletzt worden.

18-Jährige entkommt knapp einer Entführung
Das Fahrzeug wendete dann aber, hielt auf ihrer Höhe an, und drei unbekannte Männer mit schwarzen Vollbärten stiegen aus. November gegen 23.30 Uhr in Melle unterwegs, als ihr ein schwarzer Transporter, ähnlich einem VW Bulli, entgegenkam.

In diesem Jahr 0,6 Prozent mehr Erstklässler eingeschult
Auch in Berlin und Thüringen war der Anteil mit jeweils 7,4 Prozent überdurchschnittlich hoch. Auch Sachsen-Anhalt hatte mit einem Zuwachs um 2,2 Prozent besonders viele Schulanfänger.

Deutsche Polizei verhaftet sechs Syrer bei Razzien
Im September begann das Verfahren, der junge Mann hat die Anschlagspläne mittlerweile gestanden. Das haben die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt und das Hessische Landeskriminalamt bestätigt.

"Akte Gerner" Zum GZSZ-Jubiläum: Wolfgang Bahro bekommt eigene Serie
Zudem werden auch viele ehemalige " GZSZ "-Stars wie Alexandra Neldel , Janina Uhse , Raúl Richter und Peer Kusmagk auftauchen". Dafür kommen im Stil einer Dokumentation neben ehemaligen Gegenspielern auch Freunde und Familienangehörige zu Wort.

Other news