Congstar erhöht Datenvolumen für Allnet und Prepaid Surf

Congstar erhöht Datenvolumen in den Prepaid Tarifen Surf und Allnet

Congstar überarbeitet das Prepaid-Angebot und bedenkt zwei Pakete mit mehr Datenvolumen - ohne dabei die anfallenden Gebühren zu erhöhen. Bestandskunden werden automatisch umgestellt.

Prepaid Allnet ist ein Congstar-Paket, das 20 Euro für 30 Tage Laufzeit kostet. Nach Verbrauch des Highspeed-Datenvolumens wird auf 64 Kbit/s im Downlink gedrosselt, SpeedOn für zusätzliches Highspeed-Datenvolumen kostet einmalig 4,90 Euro für 500 MB oder 8,90 Euro für 1.000 MB.

Mehr Datenvolumen gibt es unter anderem beim Congstar Smart Paket für Normalnutzer. Das inkludierte Datenvolumen im 3G-Netz der Deutschen Telekom mit maximal 21,6 Mbit/s im Downlink lag bisher bei nur 1 GB, dieses hat Congstar jetzt auf 2,5 GB aufgestockt. Die neuen Volumengrenzen gelten für Neu- und Bestandskunden gleichermaßen.

Wer lieber surft statt telefoniert sollte sich das Surf Paket für Vielsurfer anschauen. Vor der Datenvolumen-Erhöhung bekamen Congstar-Kunden bei diesem Paket zum gleichen Preis lediglich 1 GB.

Angehoben wurde das Datenvolumen auch beim Congstar Allnet Paket für Vieltelefonierer. Auch den Einsteigertarif Prepaid Smart für 8 Euro hat Congstar nicht angerührt, für 8 Euro je 30 Tage erhalten Kunden zwar 300 Freiminuten und 50 SMS, dafür aber weiterhin nur 400 MB Internetvolumen. Das Highspeed-Datenvolumen erlaubt Surfgeschwindigkeiten von bis zu 21,6 Mbit/s.

Zum Start seiner neuen Homespot Tarife bietet Congstar ein attraktives Neukunden-Angebot: Bei Buchung von Congstar Homespot M oder Congstar Homespot L entfällt in den ersten drei Monaten die Grundgebühr.

Related:

Comments

Latest news

Weniger Tote und Verletzte auf den Straßen von MV
Allein im September kamen 279 Fußgänger, Zweiradfahrer und Fahrzeuginsassen ums Leben. In NRW gab es den Angaben zufolge nach Bayern die meisten Verkehrstoten.

Swissquote startet erstes aktiv verwaltetes Bitcoin-Zertifikat
Konkret steuere der Algorithmus abhängig von den prognostizierten Preisbewegungen die gehaltenen Anteile zwischen Bitcoin und USD. Die Mindestanlagesumme des Bitcoin-Zertifikats beträgt den Angaben nach 1'000 USD und entspreche damit dem Ausgabepreis.

Warum viele Todesfälle bei Krebs-OPs vermeidbar wären
Krebspatienten sterben in Deutschland häufig zu früh, weil sie in einer wenig erfahrenen Klinik operiert wurden. In diesen Häusern fehlten Routine und die notwenigen Spezialisierungen, klagte Mansky.

Proteste gegen Fusion von Thyssenkrupp und Tata
Der endgültige Vertrag soll bis Anfang 2018 ausgearbeitet, die Transaktion möglichst bis Ende 2018 abgeschlossen werden. Personalvorstand Oliver Burkhardt zeigte sich jedoch zuversichtlich, eine tragfähige Lösung zu finden.

ÖSV-Boss reagiert auf Missbrauch von Ski-Star
Es sei für sie zu einer Oase geworden. "Mir kam dort nie ein Trainer oder Lehrer eigenartig vor". Ein Schulkollege sei vom Internatsleiter dazu angestiftet worden, sie zu vergewaltigen.

Other news