Erinnerung an Opfer des Brandanschlags vor 25 Jahren

Eine Gedenktafel erinnert an die Opfer des Anschlags

"Die entsetzlichen Brandanschläge in meiner Heimatstadt Mölln haben unsere Stadt verändert und mich persönlich politisch sehr geprägt". Zur Gedenkfeier am Donnerstagabend haben sich unter anderem der türkische Botschafter in Deutschland, Ali Kemal, die Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özuguz, sowie der Vorsitzende der Menschenrechtskommission des türkischen Parlaments, Mustafa Yeneroglu, angesagt. Am 29. Mai 1993 folgten die tödlichen Anschläge im nordrhein-westfälischen Solingen, bei denen fünf Menschen ums Leben kamen.

Inzwischen sei der zivilgesellschaftliche Widerstand gegen Rechtsextremismus gewachsen, Bund und Länder hätten viele Programme und Initiativen gegen Rassismus aufgelegt. "Aber der Kampf gegen Rassismus und Rechtsextremismus ist aktueller denn je". Die Zahl rechtsextremer Straftaten habe in den vergangenen Jahren dramatisch zugenommen. "Rechtsextremistische Gewalt ist leider auch heute wieder ein großes Problem, dem wir uns als Gesellschaft mit aller Entschiedenheit entgegenstellen müssen", so Grünenpolitiker Konstantin von Notz gegenüber LOZ News am Donnerstag. "Muslimen wird ihr Glauben, Eingebürgerten wird das Deutschsein abgesprochen".

Pures Grauen vor 25 Jahren in Mölln: Zwei Neonazis warfen in der Nacht zum 23. November 1992 Brandsätze auf zwei von türkischen Familien bewohnte Häuser. Dabei wurden die 51 Jahre alte Bahide Arslan sowie ihre Enkelinnen Yeliz Arslan (10) und Ayse Yilmaz (14) getötet.

Related:

Comments

Latest news

Hammer: Horst Heldt soll Schmadtke-Nachfolger werden
Hannovers Präsident Martin Kind sagte SPORT1 dazu: "Ich habe von dem Gerücht gehört, aber mehr gibt es dazu aber nicht zu sagen". Laut übereinstimmenden Medienberichten von ‚kicker' und ‚Bild' soll Horst Heldt die Zügel in der Domstadt in die Hand nehmen.

NRW-Sozialticket soll abgeschafft werden, ca 300 000 Menschen betroffen
Auch Menschen mit wenig Geld hätten das Recht auf Mobilität, argumentierte der Landessprecher der Linken, Christian Leye. Noch bezuschusst das Land dafür die Verkehrsverbünde in Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 40 Millionen Euro pro Jahr.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news