Google könnte YouTube-Edition eines Android-Smartphones planen

Das leider unscharfe Bild eines Smartphones in der You Tube Edition aus der Umfrage

Das leider unscharfe Bild eines Smartphones in der YouTube Edition aus der Umfrage. Das Highlight betrifft aber nicht die Technik: Wer sich ein YouTube-Smartphone kauft, soll zusätzlich 10 Gigabyte Datenvolumen monatlich für die ersten zwölf Monate bekommen - ohne Aufpreis zum bestehenden Mobilfunkvertrag. YouTube-Smartphone: Spezieller YouTube-KnopfDas YouTube-Smartphone soll zudem über einen dedizierten Knopf verfügen, mit dem die Nutzer über das Feature "You Capture" Videos aufnehmen - ohne großes Entsperren und suchen in der YouTube-App. Mit einer speziellen YouTube-Edition könnte Google künftig noch einen Schritt weiter gehen, meldet Android Authority. Die Umfrage deutet auch an, dass es Smartphones als YouTube-Edition von verschiedenen Herstellern geben könnte. Beispielsweise gibt es eine Funktion namens "YouTwist", die automatisch eine Auswahl von Clips anzeigt, sobald der Nutzer das Smartphone ins Querformat dreht.

Die Google-Plattform Youtube sorgte bereits Anfang des Jahres für Negativschlagzeilen und Zoff mit Anzeigenkunden wegen kontroverser Inhalte. "Creator Connect" spielt YouTube-Videos auf dem Startbildschirm ab, anstatt das Hintergrundbild anzuzeigen. Mit einem Tipp auf eines der Videos gelangt man auf die Seite des jeweiligen Erstellers. Es ist aber nicht klar, ob man durch die Videos scrollen oder nur feste Plätze vergeben kann. Die Umfrage präsentierte auch ein Feature für den Sperr-Bildschirm, auf dem ein kleines Bild eines Live-Videos dargestellt wurde, das nach Berührung direkt zum eigentlichen Video-Feed führt.

Weitere Details verraten, dass das Gerät offensichtlich kein Top-Smartphone sein soll, sondern mit günstigen Preisen zwischen 300 und 400 Euro eher für jüngeres Publikum gedacht ist. Im der Umfrage vergleicht Google selbst das Gerät mit einem Apple iPhone SE oder Samsung Galaxy A5. Auch schnelle Aufnahmen sollen über diese Taste möglich sein, die in der Umfrage YouCapture genannt wird. Der Akku soll mit 3700 Milliamperestunden ausdauernd genug, der Prozessor mit 2,2 Gigahertz getaktet und der Arbeitsspeicher 4 Gigabyte groß sein. Sogar eine Dual-Kamera mit 12 + 5 Megapixeln und eine Frontkamera mit 8 Megapixeln wird beschrieben. Für den guten Klang könnten Dolby-Atmos-Stereo-Lautsprecher eingebaut sein, dazu kommen ein Fingerabdrucksensor und 32 oder 64 Gigabyte Speicher. Zumindest sondiert das Unternehmen das mögliche Kundeninteresse.

Related:

Comments

Latest news

Umfrage zeigt Unwissen über Depressionen
Nach einer Analyse des Robert Koch-Instituts (RKI) zählen sie inzwischen zu den häufigsten psychischen Leiden in Deutschland. Damit würden belastende Lebensereignisse für die Entstehung von depressiven Erkrankungen überschätzt, sagte Hegerl.

Oppositionsführer Odinga kündigt eigene Amtseinführung an
Odinga stand auf einem Geländewagen und hatte gerade seine Rede an Tausende Anhänger beendet, als die Polizei zu schießen begann. In Nairobis Stadion herrschte am Dienstag ausgelassene Stimmung unter den rund 60.000 anwesenden Zuschauern.

Häufig zu viel Nickel in Metallspielzeug
Rund ein Fünftel des Kinderspielzeugs aus Metall auf dem deutschen Markt enthält laut einer neuen Studie zu viel Nickel. Nickel kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Regierungskrise in Irland vor EU-Brexitgipfel wohl beigelegt
Die Oppositionspartei Fianna Fail hatte Fitzgerald eine Frist bis heute, Dienstag, 21.00 Uhr (MEZ) gesetzt, um zurückzutreten. Damit dürften Neuwahlen von Tisch sein, welche die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt (Brexit) erschwert hätten.

Bundesliga: FCA-Präsident Hofmann über RB Leipzig: 'Dürfen keine Lizenz bekommen'
Bereits in der Vergangenheit hatte Hofmann seine Abneigung gegen den Vize-Meister nicht gerade versteckt. Er wolle nun selber versuchen, beim Vizemeister Mitglied zu werden, so der 50-Jährige weiter.

Other news