Apple-Zulieferer Dialog zittert, Aktie bricht drastisch ein

iPhone 2018: Apple arbeitet an effizientem Energiemanagement-Chip

Bestätigt ist das nicht, gleichwohl verlieren die im TecDax notierten Papiere von Dialog Semiconductor am Donnerstag mehr als ein Fünftel ihres Wertes. Danach soll die Entwicklung der neuen Computerchips bereits Anfang 2018 starten.

Mit der Maßnahme will Apple die Abhängigkeit vom schwäbisch-englischen Chip-Entwickler Dialog ein Stück weit zurückfahren, wie es weiter hieß. Der Grund hierfür ist ein Bericht in der japanischen Wirtschaftszeitung "Nikkei": Das Blatt berichtet unter Berufung auf Insider, dass Apple ab dem kommenden Jahr eigene Chips für das Powermanagement einsetzen könnte statt Produkte von Dialog Semiconductor.

Ein Sprecher von Dialog Semiconductor erklärte auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa-afx, die Geschäftsbeziehungen entsprächen "dem normalen Geschäftsverlauf".

An der Börse reagierten Investoren dagegen fast panisch. Im Nachmittagshandel brachen die Papiere des deutsch-britischen Unternehmens zeitweise auf 28,53 Euro ein. Ab 2019 könnten Eigenentwicklungen demnach in iPhones eingesetzt werden, hatte der Analyst geschrieben. Bisher entwickelt Dialog vor allem die relativ teuren Stromsteuerungschips für Smartphones und macht Analysten zufolge gut 70 Prozent seiner Umsätze mit Aufträgen des Konzerns aus dem Silicon Valley. "Ich kann mir zwar vorstellen, dass so etwas passieren wird, aber nicht so schnell", sagte Brass der Nachrichtenagentur Bloomberg. Nach abermaligen Kursverlusten pendelten sie dann bis zuletzt über weite Strecken zwischen etwa 36 und 40 Euro.

Related:

Comments

Latest news

Anteil der Muslime in Deutschland steigt auch ohne Migration
Das heißt, dass sie noch länger Kinder bekommen können als Nicht-Muslime, die im Schnitt 47 Jahre alt sind. Veränderungen durch einen Wechsel der Religion spielen laut Studie nur eine untergeordnete Rolle.

"Keine Entscheidung" | Hannovers Eiertanz um Heldt
In Köln sollte Heldt Nachfolger von Jörg Schmadtke werden, der im Oktober beim Tabellenletzten ausgeschieden war. Gestern Abend hatten finale Gespräche zwischen Heldt und Martin Kind stattgefunden.

"Mulan": Hauptdarstellerin für Disneys Realverfilmung gefunden
Wie jetzt bekannt wurde, ist die Rolle der chinesischen Kriegerin Mulan mit der Schauspielerin Liu Yifei besetzt worden. Die Spekulationen um eine mögliche Besetzung der Titelheldin in Disneys kommendem " Mulan "-Realfilm haben ein Ende".

Aufsichtsrat hält still: Flughafen-Chef Garvens bleibt im Amt
Der Aufsichtsrat beschloss, keinen Einspruch gegen die Einstweilige Verfügung des Kölner Landgerichts einzulegen. Der Manager zog dagegen vor Gericht und bekam auch eine Einstweilige Verfügung zu seinen Gunsten zugesprochen.

Keime in Hähnchen und Rohmilch
Nickel kann allergische Reaktionen auslösen und bei empfindlichen Menschen zu Juckreiz, Hautrötungen und Ausschlag führen. Einen auffallenden Befund ermittelten die Kontrolleure bei der Suche nach antibiotikaresistenten Keimen im Geflügel.

Other news