Die "American Gods" haben plötzlich keine Anführer mehr

Bryan Fuller und Michael Green verlassen American Gods. Einen Grund haben weder Green und Fuller, noch das Produktionsstudio FremantleMedia North America, noch Starz öffentlich gemacht.

Die Gründe, weshalb die Showrunner "American Gods" verlassen, sind unklar.

Angeblich bemüht man sich nun, Neil Gaiman, auf dessen gleichnamigen Roman die Serie basiert, für den Posten des Showrunners zu gewinnen. So wollte das Studio das Budget der zweiten Staffel massiv kürzen.

Auch Fuller und Green sind nun nicht arbeitslos - Fullers hat den Reboot von Amazing Stories für Apple als nächstes im Fokus und Green schreibt am Drehbuch für die Fortsetzung von Mord im Orient-Express. Es stehe die Möglichkeit im Raum, dass der bereits als Ausführender Produzent an der Serie arbeitende Neil Gaiman als Co-Showrunner übernimmt, wenngleich dies noch völlig offen sei. Mitte 2018 erwarteten Start der neuen Folgen verzögert.

Was sagt ihr zum Abgang der Showrunner aus American Gods?

Related:

Comments

Latest news

Datenvolumen sparen: Neue Google-App Datally soll dabei helfen

Bald vier Absteiger aus der 3. Liga? Sind Drittligisten dadurch bedroht?
Liga sei mit etwa 160 Millionen Euro Umsatz eine Profiliga, habe aber noch keinen Sitz und keine Stimme beim DFB. Es scheint, als habe der Verband auch bei der aktuellen Thematik die Belange der Liga aus den Augen verloren.

Wie viele Zuschauer verträgt das Grünwalder Stadion? Stadträtin Kristina Frank kommentiert Ausbau
Als zweiter Schritt solle daher eine neue Baugenehmigung erteilt werden. Dafür laufen momentan die Ausschreibungsverfahren. Gebaut werden soll während laufenden Saison.

Kamera treibt von England zur Hallig Süderoog
Denn: An der deutschen Nordseeküste, genauer gesagt an der Hallig Süderoog , wurde eine wasserfeste Kamera angespült. Irgendwann auf der Reise versagte zwar der Akku seinen Dienst, aber ansonsten ist noch alles intakt.

Engpässe in der Versorgung von depressiven Diabetikern
Damit kommen "Depressionen bei Menschen mit Diabetes doppelt so häufig vor wie in der Allgemeinbevölkerung", so Professor Dr. Ohne eine psychotherapeutische Behandlung könne in solchen Fällen kaum noch eine erfolgreiche Diabetes-Therapie erfolgen.

Other news