Daniel Abt gewinnt 2. Rennen in Hongkong

Daniel Abt gewinnt den Auftakt in der Formel E

Der britische Vortagessieger Sam Bird wurde Sechster.

Der 30-jährige Brite vom Team DS Vergin Racing triumphiert beim ersten von 14 Saison-Rennen in Hongkong trotz einer Durchfahrtsstrafe vor Jean-Eric Vergne (FRA) und Nick Heidfeld (GER). Der Schweizer belegt schließlich hinter Pole-Mann Felix Rosenqvist (SWE), der sich bereits in der ersten Kurve dreht und dann eine sehenswerte Aufholjagd startet, den dritten Endrang.

Hongkong - Der Deutsche Daniel Abt hat am Sonntag das zweite Saisonrennen der vollelektrischen Rennserie Formel E in Hongkong gewonnen.

Titelverteidiger Lucas di Grassi (BRA/Audi) und Vize-Champion Sebastien Buemi (SUI/Renault e.dams) landen außerhalb der Punkteränge, nachdem sie zuvor in der Anfangsphase des Rennens leicht kollidieren.

Related:

Comments

Latest news

Managersuche 1. FC Köln verhandelt mit Beiersdorfer
Beiersdorfer galt bereits als Kandidat, bevor in der vergangenen Woche der Kölner Kontakt zu Horst Heldt bekannt geworden war. FC Köln aktuell - auch in die Suche nach einem zukünftigen Sportdirektor kommt offenbar Bewegung.

Diskussion um fehlenden Lewandowski-Backup: Heynckes mit Seitenhieb an Ancelotti
Auf einen adäquaten Ersatzmann für Torgarant Robert Lewandowski kann Bayern München derzeit nicht zurückgreifen. Als möglicher Winter-Zugang wird vor allem Nationalstürmer Sandro Wagner von der TSG Hoffenheim gehandelt.

Schwerer Landfriedensbruch in Verden: Fußballturnier eskaliert
In der Halle kam es zu lautstarken verbalen Ausschreitungen sowie aggressiven Drohgebärden. In der Folgenacht sorgte ein erhöhtes Polizeiaufgebot für Ruhe in Verden, so die Beamten.

Frauen erreichen zwei Podestplätze in Lillehammer
Auf der Adlerschanze werden die weltbesten Skispringerinnen erstmals in ihrer Geschichte auch einen Teamwettkampf bestreiten. Am Samstag und Sonntag stehen in Lillehammer noch zwei weitere Bewerbe auf dem Programm.

Stöger: "Es wird heute oder morgen Klarheit geben"
FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle sagte jedoch in Gelsenkirchen: "Es wird heute nicht mehr viel passieren". In der Drangphase der Kölner gelang Amine Harit nach Vorarbeit von Burgstaller das 2:1 (72.) für Schalke.

Other news