Boris Becker musste am 50. Geburtstag weinen

Boris Becker

Boris Becker hat beim Jahresrückblick von RTL über sein Insolvenzverfahren gesprochen. "Ich bemühe mich nach bestem Gewissen, dem Gläubiger, das ist die Bank, die Schulden zu zahlen", so Becker. "Aber wir streiten uns um die Zinsen. Sie wollen Zinsen im hohen zweistelligen Bereich, ich nicht, weil es anders ausgemacht war", sagte Becker.

Hinter Boris Becker liegt ein sehr bewegtes und schlagzeilenträchtiges Jahr. Ich habe sechs Monate rum, die nächsten sechs Monate kriege ich auch noch vorbei.

Zudem habe er lediglich als Privatperson ein Verfahren am Hals. "Meine Frau, meine Mutter und meine Schwester wollten natürlich alles wissen, denen habe ich die Fakten dargelegt", sagte Becker. "Die Uhr läuft für mich". Den einen oder anderen Doppelfehler habe ich gemacht, man konnte den auch nachlesen. "Es hat verdammt nochmal weh getan. Einfach was in meinem Leben schon passiert ist, nicht nur dieses Jahr, sondern die letzten 30 bis 32 Jahre". Aber ich bin ein Mensch, der offensiv ins Leben geht, der offensiv ans Netz gesprungen ist, der den zweiten Aufschlag riskant an die Linie gespielt hat.

Boris Becker

Becker hadert außerdem mit seinem Status als deutsche Sportlegende: "In Deutschland bin ich Nationaleigentum".

"Ist es gesund, Wimbledon zu gewinnen?", fragte Becker am Sonntag rhetorisch und spielte damit auf den harten Tennis-Sport an. Hier und da musste ich aber auch eine Niederlage einstecken, das ist klar.“. Ist es gesund, Wimbledon schon mit 17 Jahren zu gewinnen? Trotz alledem steht für die Kämpfernatur aber eines fest: "Was auch immer passiert, ich gehe mit geradem Haupt vorne raus".

Ein Arzt habe ihm aber kürzlich ein neues Sprunggelenk "geschenkt", so Becker. Ich tue jetzt nichts mehr, was ich nicht tun sollte.“.

Related:

Comments

Latest news

Südkorea und USA starten "Vigilant Ace"
Das diplomatisch isolierte Land erklärte kurz danach, es könne jetzt das gesamte Festland der USA mit Atomsprengköpfen angreifen. Nordkoreas Aussenministerium hatte am Samstag die US-Regierung beschuldigt, "um einen Atomkrieg zu betteln".

Vorwurf sexuellen Missbrauchs gegen Stardirigent Levine
Der Polizei habe das mutmaßliche Opfer gesagt, Levine habe damals vor seinen Augen masturbiert, berichteten die Zeitungen. Angeklagt werden könnte Levine wegen der Vorfälle nicht, da sie aus juristischer Sicht verjährt wären.

Skandal in Österreich | Morddrohungen gegen zwei Schiedsrichter
Schüttengruber hatte am Mittwoch beim Altacher Sieg in Wien zwei Rapidler vom Platz gestellt. Der 36-Jährige kritisierte zudem die Rapid-Spieler Stefan Schwab und Louis Schaub.

Mit Waffe bedroht: Dresdner Polizei nimmt 24-Jährigen fest
Erst pöbelte der Mann am Samstagabend einen Radfahrer an und schlug ihm auf den Kopf, wie die Polizei mitteilte. In der Wohnung fanden die Polizisten eine Pistole, welche sich als Schreckschusswaffe herausstellte.

Neue Prämien für freiwillige Rückkehrer
Für den Staat rechnet sich die Förderung freiwilliger Ausreisen, denn die Kosten für eine Abschiebung liegen deutlich höher. Die sogenannte Reintegrationsunterstützung kann aber auch für Bau- und Renovierungsarbeiten genutzt werden.

Other news