Cristiano Ronaldo gewinnt Ballon d'Or zum fünften Mal

Cristiano Ronaldo James Rodriguez Real Madrid

Cristiano Ronaldo ist der beste Fußballer der Welt. Damit wiederholte der Stürmer von Real Madrid bei der vom Fachmagazin "France Football" durchgeführten Wahl seinen Vorjahreserfolg und ist ex aequo mit Lionel Messi Rekordhalter. Ronaldo zieht mit seinem ewigen Rivalen Lionel Messi gleich, der ebenfalls schon fünf Weltfussballertitel gewonnen hat. Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund landete gemeinsam mit Leonardo Bonucci vom AC Mailand auf dem geteilten 21. Platz.

Dann schlug der Superstar, dem Eitelkeit nicht fremd ist, bescheidene Töne an: "Das ist natürlich auch eine Auszeichnung für Real Madrid und meine Nationalmannnscahft". Mats Hummels vom FC Bayern München wurde 27.

Mit dem Ballon d'Or werden seit 1956 die überragenden Fußballer des Jahres ausgezeichnet. Seit 1995 durften auch Nicht-Europäer in europäischen Klubs gewählt werden.

Ronaldo galt nach einem erneut starken Jahr im Vorfeld der Verleihungszeremonie am Pariser Eiffelturm am Donnerstagabend als Top-Favorit auf den goldenen Ball.

Der Internationale Fußballweltverband kürt ebenfalls den Weltfußballer des Jahres, diesen aber erst seit 1991. Der Portugiese sicherte sich die Auszeichnung der Zeitschrift "France Football" zum fünften Mal in seiner Karriere. Der "Ballon d'Or" gilt aber als die bei weitem prestigeträchtigere Auszeichnung.

Verliehen wurde der Preis von einer Jury mit je einem Sportjournalisten aus den Ländern der 53 Mitgliedsverbände der UEFA sowie 53 Juroren aus den Ländern derjenigen außereuropäischen Verbände, die an mindestens einer Weltmeisterschaftsendrunde teilgenommen haben.

Related:

Comments

Latest news

Lost Sphear: Demo für PlayStation 4 veröffentlicht
In LOST SPHEAR reisen Spieler durch idyllische Städtchen und mysteriöse Dungeons und versuchen, die Menschheit zu retten. Die Macht der Erinnerungen soll dabei behilflich sein, sie wieder aufzubauen.

Putin kündigt erneute Kandidatur bei Präsidentenwahl an
Bildlegende: Seine Beliebtheitswerte liegen konstant über 80 Prozent: An Putin kommt kaum ein Kandidat vorbei. Russlands Staatschef Wladimir Putin will bei der Präsidentschaftswahl im März 2018 erneut antreten.

Apple-"Fallobst": Mit gebrauchten iPhones und iPads sparen
Apple hat am Montag über seine Developer-Seite die aktuelle Statistik zur iOS-Verbreitung bekanntgegeben. Das bereits heruntergeladene aber noch nicht installierte Update belegt zudem rund 1 GByte Speicherplatz.

Bitcoin steigt über 14 000 US-Dollar
Beim aktuellen Kurs beläuft sich der dadurch entstandene Schaden laut einem Post bei Reddit auf rund 68 Millionen US-Dollar . Indes zieht der Bitcoin-Hype offenbar immer mehr Kriminelle an: Jüngstes Hacker-Opfer ist die Online-Börse NiceHash.

Die Kunst der Pizzabäcker rückte zum UNESCO-Kulturerbe auf
Die Kunst des neapolitanischen Pizzabäckers ist in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen worden. In der "Bottega" - der ursprüngliche Name für die Pizzerien - schauen sich Lehrlinge noch immer das Können der Meister ab.

Other news