Loch im Tank: Lastwagen verliert 800 Liter Diesel auf A2 bei Bielefeld

Ein defekter Lkw hat auf der A 2 etwa 800 Liter Diesel verloren

Die Polizei hatte die Autobahn 2 gesperrt.

Bielefeld - Etwa 800 Liter Diesel hat ein Lastwagen am Mittwochmittag auf der A2 bei Bielefeld verloren.

Der Fahrer des Trucks hatte die Polizei alarmiert und im Anschluss seinen Laster auf dem Parkplatz Heideplatz in Verl abgestellt.

Die Bielefelder Feuerwehr war mit großem Einsatz dabei, den ausgelaufenen Kraftstoff mit Bindemittel zu binden und aufzunehmen. Vermutlich durch einen aufgewirbelten Stein war ein Loch in den Treibstofftank des Lastwagens geschlagen worden. Neben der Fahrbahn wurde möglicherweise auch das angrenzende Erdreich verunreinigt.

Um kurz nach 15.15 Uhr konnte eine Kehrmaschine zumindest den äußersten linken Fahrstreifen so weit reinigen, so dass die vor der Schadensstelle gefangenen Fahrzeuge endlich weiterfahren konnten, berichtet Ridder. Die Vollsperrung vor dem Kreuz Bielefeld wird hingegen noch mindestens bis 20 Uhr andauern, hieß es am späten Nachmittag.

Beamte der Autobahnpolizei Stukenbrock sperrten die Fahrbahn für mehrere Stunden.

Daher kommt es den ganzen Tag über zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen.

Im Stau ereignete sich ein Unfall mit einer leicht verletzten Person, als ein Lkw auf einen Pkw auffuhr.

Die Polizei empfiehlt, das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Die lange Sperrung hat zu einem Verkehrschaos in Bielefeld geführt.

Related:

Comments

Latest news

Cheerleaderin steigt über unsichtbare Box - wie geht das?
Bei der Challenge geht es darum, ein Bein in die Luft zu stellen, das andere Bein nachzuziehen und dann hoch zu springen. Dabei müssen meist junge Menschen Dinge tun, die sich zwischen kurios und völlig sinnfrei bewegen.

Zugunglück bei Meerbusch: Personenzug hätte dort gar nicht fahren dürfen
Warum der Zug, der bei Meerbusch auf einen Güterzug auffuhr, dennoch auf der Strecke unterwegs war, müsse nun geklärt werden. Bei dem Unglück verkeilte sich der vordere Wagen des Personenzugs mit dem letzten Waggon des Güterzugs.

Mieten in Hamburg um 5,2 Prozent gestiegen
April, dem Stichtag der Datenerfassung für 593 000 Wohnungen, im Schnitt bei 8,44 Euro pro Quadratmeter. Laut des am Dienstag vorgelegten Mietenspiegels liegt die Erhöhung der Mieten bei 5,2 Prozent.

Luxusanbieter dürfen Vertrieb über Online-Plattformen untersagen
Auch kleine Händler erreichen über große Plattformen wie Amazon sehr viele Verbraucher. Die Luxemburger Richter hielten die Vorgaben des Kosmetika-Anbieters für zulässig.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news