Klatsche für Scholz: Dreyer zu SPD-Vize gewählt

Bürgerschafts-Chefin Carola Veit

Hamburgs Bürgermeister und stellvertretender SPD-Bundesvorsitzender Olaf Scholz geht nicht davon aus, dass eine neue Bundesregierung noch in diesem Winter steht.

Neu als Parteivize gewählt wurden die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bayerns SPD-Chefin Natascha Kohnen. Dreyer kam mit 97,5 Prozent auf das beste Ergebnis. Der hessische SPD-Chef Thorsten Schäfer-Gümbel erzielte 78,3 Prozent (2015: 88). Nur wenig besser schnitt Stegner mit 61,6 Prozent ab. Zuvor war Martin Schulz mit 81,9 Prozent als SPD-Chef wiedergewählt worden. Sie warnt vor einer Festlegung auf eine erneute große Koalition mit der Union. Nach den Gesprächen mit CDU und CSU muss aber ein Sonderparteitag noch formell die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen beschließen.

Auch Scholz sprach sich in seiner Rede vor den Delegierten dafür aus: Es gebe in der gegenwärtigen "sehr sehr schwierigen Situation" der SPD "keinen Platz für schnelle Antworten und leichte Lösungen". "Meine Pläne haben sich an dieser Stelle nicht verändert", erklärte der 59-Jährige gegenüber dem "Abendblatt". Um Scholz hatten sich nach der Bundestagswahl Spekulationen gerankt, dass er Schulz als Parteichef ablösen könnte.

Related:

Comments

Latest news

Innenminister beraten über Abschiebungen nach Syrien und Fan-Gewalt
Leipzig - Unter hohem Polizeiaufgebot tagen die Innenminister der Länder am Donnerstag und Freitag in der Kongresshalle am Zoo. Ulbig hat in der Diskussion um Abschiebungen nach Syrien sogenannte Gefährder und schwere Straftäter im Blick.

PolenFinanzminister Morawiecki soll Regierungschefin Szydlo ablösen
Möglicherweise will sich die Partei stärker auf die Wirtschaftspolitik konzentrieren und setzt dafür auf Morawieckis Kompetenz. In Umfragen stehen die polnischen Nationalkonservativen mit Werten bis zu 47 Prozent derzeit klar als stärkste Kraft da.

Parteikreise - Polens Regierungschefin Szydlo vor der Ablösung
Eben dieses volle Vertrauen Kaczynskis fehle Szydlo, die allerdings zu den populärsten Politikern im Lande gehört. Eins, das sich um Familie und Werte kümmert (und) sicher (ist).

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news