Metro: Exodus - Neue Spielszenen im Rahmen der Game Awards 2017

The Game Awards 2017 Das Event heute Nacht im Livestream verfolgen

Mit der Ankündigung von Metro: Exodus als offizieller Nachfolgen von Metro: Last Light dürfte Entwickler 4A Games für einige Überraschung auf der E3 2017 gesorgt haben. Neues zum Spiel gibt es bei den Game Awards zu sehen.

Zum vierten Mal finden nun die jährlich stattfindenden The Game Awards statt.

Das verspricht Moderator Geoff Keighley über Twitter. Der Startschuss fällt um 03:00 Uhr deutscher Zeit am Freitagmorgen; eine Pre-Show beginnt im Livestream bereits eine halbe stunde früher. Und wie auch in den Vorgängern schlüpft der Spieler in die Rolle von Artyom, der im Jahr 2036 abermals aus der Metro an die Oberfläche des postapokalyptischen Russlands kommt. Dieser muss dieses Mal die Unterwelt verlassen und das postapokalyptische Russland in freien, open-world-artigen Levels erkunden. Trotzdem möchte das Entwicklerteam den Fokus wieder auf die Story legen.

Related:

Comments

Latest news

Europa League: Austria muss gegen AEK gewinnen
Und nicht zuletzt wäre der Aufsteig für die Austria buchstäblich Goldes wert: 1,5 Millionen Euro zusätzlich gibt es zu verdienen. Von der Pilsen-Elf werden gegen AEK aber nur Holzhauser, Tarkan Serbest , Dominik Prokop und Felipe Pires von Beginn an erwartet.

Infratest: FDP verliert weiter - AfD gewinnt deutlich
Bundeskanzlerin Angela Merkel verliert im Vergleich zum Vormonat 3 Punkte und kommt auf 54 Prozent Zustimmung. Unter den befragten FDP-Anhängern sank die Zufriedenheit mit Lindner um zehn Punkte auf 80 Prozent.

Streit mit der Freundin: Mann versenkt Auto im Untreusee
Der unterkühlte Mann wurde mit dem Rettungsdienst in das Hofer Klinikum gebracht und wird dort derzeit noch medizinisch behandelt. Rettungskräfte von Feuerwehr, Wasserwacht und ein Abschleppunternehmen zogen es aus dem etwa drei Meter tiefen Wasser.

Klatsche für Scholz: Dreyer zu SPD-Vize gewählt
Neu als Parteivize gewählt wurden die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bayerns SPD-Chefin Natascha Kohnen. Um Scholz hatten sich nach der Bundestagswahl Spekulationen gerankt, dass er Schulz als Parteichef ablösen könnte.

Innenminister beraten über Abschiebungen nach Syrien und Fan-Gewalt
Leipzig - Unter hohem Polizeiaufgebot tagen die Innenminister der Länder am Donnerstag und Freitag in der Kongresshalle am Zoo. Ulbig hat in der Diskussion um Abschiebungen nach Syrien sogenannte Gefährder und schwere Straftäter im Blick.

Other news