Moore vs. Jones: Wieso die Senatswahl in Alabama so wichtig ist

Der demokratische Kandidat für den US-Senat Doug Jones

Dahinter steckt jedoch auch nacktes Macht-Kalkül: Sollte Roy Moore die Wahl verlieren, hätten die Republikaner im Senat nur noch eine Stimme Mehrheit - und Donald Trump noch größere Probleme, auf gesetzgeberischem Wege noch etwas zu bewegen. Der heute 70-Jährige wird unter anderem beschuldigt, zwei Mädchen im Teenageralter missbraucht und sich um romantische Beziehungen mit mehreren weiteren bemüht zu haben, als er in seinen 30ern war. Doch einfach wird das nicht. Sagten Demoskopen kurz nach dem Schock über die Missbrauchsvorwürfe noch einen Sieg des Demokraten Doug Jones voraus, steigen nun wieder die Chancen für Moore. Mehrere ranghohe Republikaner waren deswegen auf Distanz zu dem Kandidaten gegangen und hatten ihn aufgefordert, sich aus dem Rennen in Alabama zurückzuziehen. Hoch umstritten war Moore schon vor dem Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe gegen ihn, die er zurückweist - wegen der politischen Positionen, die er offensiv vertritt. Erst am Wochenende stilisierte Bannon den Kandidaten Moore zum parteiinternen Vorkämpfer einer konservativen Wende - wenn die republikanische Parteiführung Moore zerstöre, könne sie auch seine rechtgläubigen Wähler zerstören, so Bannon.

Sie haben es mit der Frage zu tun, wie man mit einem Parteigenossen umzugehen hat, der für viele von ihnen unannehmbar ist - und von dessen Stimme doch womöglich ihre dünne Mehrheit in der kleineren Kammer des US-Kongresses abhängt. Eine von ihnen war damals erst 14 Jahre alt. Moore weist die Anschuldigungen zurück.

Es geht dabei auch um den Machtkampf unter den Republikanern selbst.

In Umfragen geht bei der Bewertung der Vorwürfe gegen Moore ein selten tiefer Riss durch die Menge der Befragten. Bei den Demokraten ist es genau andersherum.

Trumps Unterstützung hat einen Sieg Moores jedenfalls wieder wahrscheinlicher gemacht.

Eigentlich ist der US-Bundesstaat ein sicheres Pflaster für die Republikaner.

Die Nachwahl in Alabama war durch den Wechsel des früheren Senators Jeff Sessions an die Spitze des Justizministeriums notwendig geworden. Durch den Streit um Moore war die Wahl aber viel offener als sonst.

Related:

Comments

Latest news

Macron vergibt Stipendien an US-Klimaforscher
Deutschland wird bei dem Gipfel durch Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) vertreten. Am Montag bedachte Macron 13 US-Klimaforscher mit Forschungsstipendien.

Square Enix will ältere Spiele auf die Switch bringen
Im Zuge eines aktuellen Statements bekundeten die Verantwortlichen von Square Enix noch einmal ihr Interesse an Nintendos Switch. Simple Portierungen reichen allerdings nicht aus.

War es Mord? Eltern entdecken tote Tochter
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen beendete die Frau am späten Samstagnachmittag ihre Schicht in einem Schnellrestaurant. Wahrscheinlich hatte es einen Kampf gegeben, denn die innere Scheibe des doppelverglasten Fensters war eingeschlagen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news