Traktor-Fahrer demoliert sechs Blitzer in hessischer Kleinstadt

Ein aus der Verankerung gerissener Blitzer in Gernsheim

Ein Mann im hessischen Gernsheim soll sechs Blitzanlagen mit einem Traktor demoliert haben.

Wie die "Frankfurter Allgemeine Online" berichtet, hat der Mann die Anlagen mutwillig angefahren und schwer beschädigt.

Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Täter ein und konnte schließlich einen 63-jährigen Tatverdächtigen festnehmen; zudem wurde auch das mutmaßliche Tatfahrzeug sichergestellt. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Sicher ist jedoch, dass der 63-Jährige bei seiner Zerstörungsfahrt nicht geblitzt wurde.

Auf die Spur kam die Polizei dem Täter, weil Zeugen am letzten Tatort einen roten Traktor gesehen hatten. Gegen ihn werde weiter wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung ermittelt, sagte der Sprecher. Zu den Motiven wollte sich der Mann nicht äußern, sagte ein Polizeisprecher. Ob er Drogen genommen hatte, sei noch nicht bekannt. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat dauern an.

Related:

Comments

Latest news

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Zwei Männer aus dem Gefängnis ausgebrochen - Fahndung bisher erfolglos
Eine sofort eingeleitete Fahndung mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers erbrachte bislang keinen Erfolg. Die Polizei nimmt an, dass sich einer der Männer bei dem Sprung aus dem oberen Stockwerk am Bein verletzt hat.

Umfrage: Kfz-Branche bereitet sich auf Elektromobilität vor
Gegenwärtig bieten 47 Prozent der Autohäuser und elf Prozent der freien Werkstätten "Stromtankstellen". Dagegen werten 49 Prozent der Umfrageteilnehmer den E-Motor als Übergangstechnik für andere Antriebe.

Eltern fanden sie in ihrem Blut | Studentin (26) in Küche erstochen!
Als die Eltern gegen 22:45 Uhr heimkehrten, fanden sie ihre Tochter leblos vor und verständigten die Feuerwehr und die Polizei . Denn die innere Scheibe des doppelt verglasten Fensters war eingeschlagen.

Other news