Cross-Promotion mit Red Dead Redemption 2 angekündigt

Quelle Team Guru  Kotaku

Als kleine Vorbereitung auf "Red Dead Redemption 2" stellt Rockstar Games in "GTA Online" den Double-Action-Revolver zur Verfügung. Es sieht ganz so aus, werfen wir einen Blick auf die Funde neugieriger Datenwühler. Die haben das jüngst erschienene "The Doomsday Heist"-Update für Grand Theft Auto 5 durchsucht und sind dabei auf einige interessante Dinge gestoßen (via Gaming Newstime)".

In den Dateien von GTA Online haben die Dataminer etwa eine Holzkiste entdeckt, die mit einem "Stagecoach Co". Wer sie besteht, soll die Waffe laut dem Twitter-Account Red Dead Network auch in "Red Dead Redemption 2" bekommen.

Doch damit nicht genug: Ein Charaktermodell mit dem Namen "dead hick" soll im Spiel wohl eine Art Schatzjagd in Gang setzen.

Wenn ihr den kostenlosen Double-Action-Revolver entdeckt habt, absolviert die Kopfschuss-Herausforderung im freien Modus, um 250.000 GTA$ als Belohnung zu erhalten und ihn für die künftige Verwendung als Revolverheld in Red Dead Redemption 2 auf PlayStation 4 und Xbox One freizuschalten. Wie genau die Quest ablaufen wird und ob sich die Gerüchte um ein Crossover zwischen "GTA Online" und "Red Dead Redemption 2" tatsächlich bewahrheiten, wird sich wohl spätestens zum Release des Cowboy-Adventures im Frühjahr 2018 zeigen.

Related:

Comments

Latest news

Glühwürmchen-Enzyme können Pflanzen zum leuchten bringen
Weitere Zukunftsvisionen seien sanfte Raumbeleuchtungen und sogar leuchtende Bäume, die als Straßenbeleuchtung dienen könnten. Pflanzen sollen künftig zahlreiche Funktionen übernehmen, für die derzeit noch elektrische Geräte eingesetzt werden müssen.

Halle geräumt Militärpolizei schießt Mann an Amsterdamer Flughafen nieder
Militärpolizisten haben am Freitag am Amsterdamer Flughafen Schiphol auf einen mit einem Messer bewaffneten Mann geschossen. In einer weiteren Twitterbotschaft hiess es, der "Verdächtige wurde überwältigt und festgenommen".

Umsätze bei Modehändler H&M überraschend gesunken - Schließungen angekündigt
Die Umsätze hätten erheblich unter den eigenen Planungen gelegen, erklärte H&M und bezeichnete das Marktumfeld als schwierig. Das schwedische Unternehmen kündigte am Freitag an, die Verzahnung von stationären mit Onlinehandel beschleunigen zu wollen.

Niederlande: Deutsche Telekom übernimmt Mobilfunk-Konkurrenten
Die Fusion wird mit sich bringen, dass die Mobilfunk-Infrastrukturen beider Unternehmen zusammengelegt werden können. Die Transaktion soll vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen im zweiten Halbjahr 2018 abgeschlossen werden.

Bei Protesten wegen Trump-Entscheid: Israelische Soldaten töten vier Palästinenser
Dies schrieb die " Jerusalem Post " unter Berufung auf die Gemeinsame Liste der arabischen Abgeordneten im israelischen Parlament. Bei Demonstrationen gegen die Jerusalem-Erklärung von US-Präsident Donald Trump wurden zahlreiche Palästinenser verletzt.

Other news