Lufthansa setzt auf EU-Zustimmung für kleineren Air-Berlin-Deal

Lufthansa übernimmt den Austro Ferienflieger Niki doch nicht

Der Flugbetrieb werde mit sofortiger Wirkung eingestellt. "Insolvenz und Grounding von Niki sind jetzt die Folge", hatte Regierungssprecher Steffen Seibert gesagt.

Der Verkauf der Air-Berlin-Tochter Niki an die Lufthansa ist gescheitert. "IAG teilte Air Berlin schriftlich mit, dass sie kein Kaufinteresse mehr an der Niki hat". Im September hatte der österreichische Ex-Rennfahrer und Airlineunternehmer zusammen mit dem Reiseveranstalter Thomas Cook und dessen Tochter Condor ein Angebot für die insolvente Air Berlin samt österreichischer Niki gelegt. 1000 Mitarbeiter würden ihre Jobs verlieren.

Die Bundesregierung muss nach dem gescheiterten Kaufs des Ferienfliegers Niki durch die Lufthansa um die Rückzahlung des Notkredits bangen.

Niki ging es verglichen mit dem Mutterkonzern Air Berlin noch relativ gut. Zudem teilt Air Berlin am Mittwochabend mit, dass Niki ab Donnerstag den Flugverkehr einstellen wird.

Als Grund für den Rückzug gab die Lufthansa an, dass eine schnelle Freigabe des Erwerbs durch die EU-Kommission nicht zu erwarten sei. "Zumal dies nicht das einzig mögliche Resultat seit Beginn des Verkaufsprozesses war", sagte ein Sprecher der EU-Kommission in Brüssel.

Daneben könnten - trotz der bisher erfolglosen Gespräche und zwischenzeitlichen Absagen - erneut die Großkonzerne IAG (British Airways, Iberia, Vueling) und Thomas Cook (Condor) Interesse an Niki und den wertvollen Slots haben. An der LGW-Übernahme hält die Lufthansa fest. Sollte sich kein neuer Käufer für die Niki finden, könnte es bei einem mittleren zweistelligen Millionenbetrag bleiben, für den größeren Rest müsste der Steuerzahler aufkommen, da der Staat gebürgt hat.

2017: Im August meldet Air Berlin Insolvenz an, weil Etihad die finanzielle Unterstützung einstellt.

Mit dem Rückzieher der Lufthansa war das Schicksal von Niki besiegelt. Am frühen Abend erklärte der österreichische Ferienflieger dann: "Die NIKI Luftfahrt GmbH, kurz NIKI, hat heute beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt".

Der Sprecher der EU-Kommission in Deutschland, Reinhard Hönighaus, erklärte dagegen auf Twitter, die Untersuchung sei noch nicht abgeschlossen gewesen. Er glaubt, dass es für bezahlte Tickets kein Geld zurück gibt: "Wie schon bei Air Berlin ist eine Erstattung der Flugtickets leider sehr unwahrscheinlich". 40 Millionen Euro fließen von der britischen Easyjet, 18 Millionen Euro von der Lufthansa für die LG Walter und ein unbekannter Betrag für die Air Berlin Technik, die vom Berliner Logistikunternehmen Zeitfracht übernommen worden ist. Dieser Kauf steht ebenfalls noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Zustimmung der EU-Kommission. In diesem nicht insolventen Flugbetrieb sind derzeit 20 Propellermaschinen und 14 Airbus A320 registriert, die samt eigenem Personal Verbindungen für die Lufthansa-Tochter Eurowings fliegen.

Mit dem Verzicht auf Start- und Landerechte hatte Lufthansa versucht, die wettbewerbsrechtlichen Bedenken der Kommission gegen die Air-Berlin-Teilübernahme inklusive Niki zu zerstreuen.

Related:

Comments

Latest news

Alwara Höfels verlässt "Tatort"-Team"
Der sechste Tatort der Dresdener Ermittler und der letzte mit Alwara Höfels wird Pfingstsonntag im Ersten zu sehen sein. Das erste weibliche Ermittlerduo mit Karin Hanczewski und ihr startete mit "Auf einen Schlag" am 6.

Gladbachs Eberl wütet gegen eigene Fans
Der aufgebrachte Sportdirektor erhielt Unterstützung von den Spielern. "Die Leute, die pfeifen, das sind keine Fans". Thorgan Hazard, der die 1:0-Führung erzielt hatte (9.), erklärte: "Die Fans müssen der Mannschaft helfen".

Real Madrid schreibt Geschichte bei Klub-WM
Real-Coach Zinédine Zidane hatte für das Finale in den Vereinigten Arabischen Emiraten seine beste Elf aufgeboten. Beide spanische Giganten halten bei drei Erfolgen und sind damit gemeinsam Rekord-Champion.

ICE-Züge fahren wegen Schnee langsamer
Nach dem Wintereinbruch am vorigen Wochenende seien 19 ICE durch Schnee und Eis beschädigt worden, teilte die Bahn mit. Betroffen sind unter anderem die Strecken zwischen Köln und Frankfurt sowie zwischen Mannheim und Stuttgart.

CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort
Ebenfalls wiedergewählt wurden die EU-Parlamentarier Manfred Weber (84,6 Prozent) und Angelika Niebler (80,5 Prozent). Offen bleibt, ob Seehofer in einer neuen Bundesregierung ein Ministeramt übernehmen will oder nicht.

Other news