Von Italien gesuchter Mörder nach Schießerei mit drei Toten gefasst

In Wien lebe ein aus Subotica stammende Serbe, der per Whatsapp Igors Freunde und Angehörige Informationen vermittelte, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Freitag.

Bei den Ermittlungen um den wegen Doppelmordes von der italienischen Justiz gesuchten Osteuropäer "Igor, der Russe", der in der Nacht auf Freitag in Spanien nach einer Schießerei mit drei Toten gefasst worden ist, hatte die letzte Spur nach Wien geführt.

Die Guardia Civil berichtet auf Twitter über die Festnahme. In der Nähe von Bologna war am 1. April bei einem Überfall ein Barbesitzer erschossen worden. Eine Woche später wurde in der Provinz Ferrara ein Wachmann getötet.

Bei "Igor" dürfte es sich um einen Ex-Soldaten handeln, der schon seit Jahren bewaffnete Überfälle in Norditalien verübt. In der Folge durchsuchten 800 Polizisten die umliegenden Wälder, weil man annahm, dass sich der Mann dort versteckt hielt.

Italien will bei den spanischen Justizbehörden die Auslieferung des Killers beantragen.

Related:

Comments

Latest news

Real Madrid schreibt Geschichte bei Klub-WM
Real-Coach Zinédine Zidane hatte für das Finale in den Vereinigten Arabischen Emiraten seine beste Elf aufgeboten. Beide spanische Giganten halten bei drei Erfolgen und sind damit gemeinsam Rekord-Champion.

Wetter im Dezember 2017 aktuell: Schnee-Klatsche und Unwetter am dritten Adventswochenende
In der Nacht zum Samstag gibt es noch einzelne Schneeregen- oder Schneeschauer, bevorzugt im Westen, Südwesten und an der Nordsee. Bei schwachem Südwest- bis Westwindwind werden Höchsttemperaturen zwischen 2 und 4, im Bergland zwischen -2 bis 2 Grad erreicht.

Candice Swanepoel ist schon wieder schwanger
Nun freut sich der Victoria's-Secret-Engel zusammen mit ihrem Mann Hermann Nicoli auf den erneuten Nachwuchs. Candice Swanepoel ist ein Jahr nach der Geburt ihres Sohnes wieder schwanger.

Schwerer Sturz: Deutsche Svenja Würth verliert Kontrolle und kracht in Seitenbande
Premiere mit Beigeschmack: Die Skispringerinnen bestreiten aktuell ihren ersten Teamwettkampf der Weltcup-Geschichte. Seit Jahren kämpfen die Trainer dafür, "dass die Mädels die Schanze nur zu 95 Prozent ausspringen.

CSU setzt Parteitag mit Wahl der neuen Doppelspitze fort
Ebenfalls wiedergewählt wurden die EU-Parlamentarier Manfred Weber (84,6 Prozent) und Angelika Niebler (80,5 Prozent). Offen bleibt, ob Seehofer in einer neuen Bundesregierung ein Ministeramt übernehmen will oder nicht.

Other news