London: Mehrheit für Verbleib in EU

Symbolbild Stop Brexit

Jetzt hat sich in einer Umfrage erstmals eine Mehrheit der Briten für einen Verbleib in der EU ausgesprochen: 51 Prozent sagten Nein zum Brexit, nur noch 41 Prozent waren dafür.

Die Entscheidung war schon im Juni 2016 knapp.

Laut BMG ist der Umschwung auf einen Sinneswandel der damaligen Nichtwähler zurückzuführen.

Der britische Außenminister und Brexit-Befürworter Boris Johnson sprach sich unterdessen in der Zeitung "Sunday Times" dafür aus, bei den Verhandlungen mit der EU so viel wie möglich herauszuholen. Damals waren 52 Prozent für und 48 Prozent gegen den Brexit. Die Frage, ob Großbritannien Mitglied der EU bleiben sollte oder nicht, beantworteten sieben Prozent mit "weiß nicht", ein Prozent antwortete gar nicht. Die EU hatte am vergangenen Freitag in Brüssel das Startsignal für die zweite Phase der Brexit-Gespräche gegeben.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Frenzel und Rießle rasen zum Doppelsieg
Rekordweltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf) landete dagegen schon bei 85,5 m und muss als 40. immerhin 1:29 Minuten aufholen. Gemeinsam mit Rießle und Schmid bildete sich in der Loipe ein Spitzentrio, in dem Frenzel am Ende die größten Reserven hatte.

Nürnberg verpasst Tabellenführung - Aue und Regensburg siegen
Jahn Regensburg löste sich mit dem 3:2 gegen Arminia Bielefeld weiter von der Abstiegszone. FC Kaiserslautern vor knapp 20 000 Zuschauern nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

US-Seuchenbehörde muss verbotene Wörter wie "Fötus" meiden
In einigen Fällen wurden den CDC-Mitarbeitern nach Angaben der "Post" alternative Formulierungen vorgeschlagen. Washington - Das macht einfach sprachlos: Donald Trump soll einer Behörde bestimmte Wörter verboten haben! .

Other news