Personelle Konsequenzen Argentinien feuert nach U-Boot-Verschwinden Admiral

Buenos Aires - Das Verschwinden des U-Boots San Juan vor mehr als einem Monat im Südatlantik hat nun weitere personelle Konsequenzen: Die argentinische Regierung entließ Admiral Marcelo Srur. Der Verteidigungsminister des Landes habe seine Ablöse gefordert, erklärte die Marine am Wochenende in Buenos Aires.

Das U-Boot "ARA San Juan" ist seit mehr als einem Monat verschollen.

Ein Teil der Angehörigen der Crew werfen der Marine vor, der Öffentlichkeit gewisse Informationen vorzuenthalten.

Das U-boot war am 15. November mit 43 Männern und einer Frau an Bord gesunken. In ihrem letzten Funkspruch hatte die Crew einen Kurzschluss und ein Feuer gemeldet. Die Abgeordneten machen erstmals klar, wie sie sich die künftigen Beziehungen zu den Briten vorstellen.

Rechtzeitig zum EU-Gipfel will das Europäische Parlament eine Erklärung zum Brexit verabschieden.

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Samsung Galaxy A8 (2018) auf Renderbildern zu sehen
Wie die Modellnummer andeutet, folgt dieses Modell auf das SM-A520, das bekanntermaßen als Galaxy A5 (2017) angeboten wurde. Damit kommt auch hier in der Mittelklasse das neue Bildformat an, es ist bei Samsung also der neue Standard.

Über die Hälfte der Briten will doch in der EU bleiben
Gut anderthalb Jahre nach dem Brexit-Referendum ist eine Mehrheit von 51 Prozent gegen den Austritt Großbritanniens aus der EU. Die EU hatte am vergangenen Freitag in Brüssel das Startsignal für die zweite Phase der Brexit-Gespräche gegeben.

De Maizière will Antisemitismusbeauftragten in neuer Regierung
Auch am Sonntag war bei einer Demonstration im Berliner Stadtteil Neukölln eine israelische Flagge angezündet worden. Dagegen müsse man sich "mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln des Rechtsstaates wehren".

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news